Nach Verzögerungen ist die alte B61 zwischen Herford und Löhne nun fertig
Freie Fahrt ab Freitagabend

Herford/Löhne (WB). Nachdem die Baustelle auf der L860, ehemals B61, zwischen Herford und Löhne am Montag abgenommen worden ist, haben die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL und die Baufirma eine „verbindliche Freigabe der Straße“ für Freitagabend festgelegt.

Dienstag, 01.09.2020, 10:48 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 10:52 Uhr
Es sind nur noch Restarbeiten zu erledigen. Foto: Winde

Auf etwa 2,2 Kilometer Länge wurde zwischen der Einmündung der K14, Alte Heerstraße und der L773, Häger Straße die Fahrbahn erneuert. Zusätzlich wurden die Einmündung der B61 / Alte Heerstraße mit einer Linksabbiegespur verbreitert, eine Querungshilfe in die B61 eingebaut und die Ein- und Ausfahrspur der Alte Heerstraße auf die B61 mit einer Verkehrsinsel voneinander getrennt.

Der Nagelsbach musste verlegt werden. Im Bereich der Kurve wurde für den Nagelsbach eine neue Brücke gebaut und die Kurve auf etwa 300 Meter abgeflacht. Auf der gesamten Baustrecke wurde auf der nordwestlichen Straßenseite der L860 ein Geh- und Radweg angelegt.

„Damit all diese Leistungen dieses umfangreichen Bauauftrages erbracht werden, muss die Baufirma noch Restarbeiten ausführen“, teilt Straßen.NRW mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7561337?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker