HudL-Flohmarkt auf dem Wall im Herford mit 110 Ständen wieder am Start
Schnäppchenjagd trotz Hitze und Corona

Herford (WB). Schnäppchenjagd unter besonderen Bedingungen – das war das Motto des ersten HudL-Flohmarktes auf dem Herforder Wall im Jahr 2020. An etwa 90 Ständen hatten Besucher nach der langen Pause durch den Corona-Lockdown endlich wieder die Möglichkeit, zwischen Rennstraße und Bielefelder Straße nach Brauchbarem zu stöbern.

Montag, 10.08.2020, 16:42 Uhr aktualisiert: 10.08.2020, 16:50 Uhr
Hinweisschilder und Abstandsmarkierungen: Der erste HudL-Nachbarschaftsflohmarkt auf dem Wall in Herford verläuft trotz der Corona-Rahmenbedingungen und brütender Hitze für Veranstalter sowie Käufer und Verkäufer erfolgreich. Foto: Julia Günter

„Eigentlich war der Flohmarkt für Mai geplant und wir hatten auch schon an die 80 Stände verkauft. Aber dann hat Corona zugeschlagen“, erzählt Hartmut Giebel der Leiter vom HudL. „Seitdem gab es auch immer wieder Nachfragen, wann wir denn wieder einen Flohmarkt veranstalten können.“

Einen ersten Hoffnungsschimmer auf einen Flohmarkt habe es Ende Juni gegeben. „In Absprache mit dem Ordnungsamt haben wir ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erstellt, was dann auch vom Kreis Herford genehmigt wurde“, erzählt Giebel weiter.

Testlauf bestanden

Neben zahlreichen Hinweisschildern und der Maskenpflicht für Käufer und Verkäufer wurden auch die Abstände zwischen den Ständen um jeweils 1,50 Meter vergrößert. Dadurch gab es statt der sonst 150 Stände diesmal lediglich 110 Stände. Jeder Anbieter war dazu verpflichtet, die Bedingungen des Hygienekonzeptes schriftlich zu versichern. „Wir appellieren an unsere Anbieter und Besucher, einfach die Sicherheitsregeln zu beachten, damit es auch in Zukunft Veranstaltungen wie diese geben kann“, erklärt Hartmut Giebel.

Für die Einhaltung des Mindestabstandes und das Tragen der Maske sorgten acht Freiwillige und Angestellte vom HudL, die mit Warnwesten ausgestattet auf dem Wall unterwegs waren. „Wir sorgen dafür, dass es zu keinen engen Menschenansammlungen kommt“, verrät Gerd Kopsieker, Kursleiter im HudL. „Es ist in diesem Rahmen auf jeden Fall eine Premiere und es dient auch als Testlauf. Bis jetzt sind die Leute sehr positiv darauf eingestellt.“

Auch bei heißen 36 Grad Celsius ließen es sich die Besucher nicht nehmen, endlich wieder nach kleinen Schätzen für kleines Geld Ausschau zu halten – und das trotz der Maskenpflicht. „Ich finde es eigentlich super, dass es hier nicht so überfüllt ist. Solange es so gut klappt wie heute, freue ich mich sehr, dass es den Flohmarkt wieder gibt“, findet Oliver Püttcher aus Bad Salzuflen.

Wieder Platz im Kleiderschrank

Auch die Verkäufer schienen dankbar darüber zu sein, wieder mehr Platz in ihre Kleiderschränke und Dachböden bringen und somit sogar noch den Geldbeutel füllen zu können. Neben Kleidung wurden vor allem Spielzeugartikel jedweder Art angeboten. „Wir finden den Flohmarkt mit seiner familiären Atmosphäre einfach super. Wir haben Zuhause etwas mehr Platz und jemand freut sich über die Dinge für wenig Geld“, sagt Birgit Peikert aus Herford, die mit ihrer 11-jährigen Tochter Marlene Spielzeug und Bücher anbietet.

Nachdem erfolgreichen Testlauf des ersten HudL-Flohmarkts seit Corona steht der nächste Termin schon fest: „Man sieht einfach, dass die Leute sich freuen. Zudem lernen wir so einfach noch besser, mit solchen Situationen richtig umzugehen“, sagt Hartmut Giebel, Der nächste Nachbarschaftsflohmarkt ist für den 5. September geplant.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7528791?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker