Herforder CDU-Antrag zurückgestellt – Beschluss am 26. Juni vorgesehen
Vereine brauchen Hilfe

Herford (WB/ram). Die Sorgenfalten werden bei den Vorsitzenden der Herforder Sportvereine größer. Da aufgrund der Corona-Krise der Spielbetrieb zum Erliegen kam, fehlen den Sportvereinen wichtige Einnahmen. Die CDU Herford wollte auf die prekäre Lage reagieren und beantragte, dass die Stadt 30.000 Euro Soforthilfe für die Vereine zur Verfügung stellt. Auf Bitten von Bürgermeister Tim Kähler wurde dieser Antrag am Freitagabend in der Ratssitzung zunächst zurückgestellt.

Sonntag, 07.06.2020, 21:10 Uhr aktualisiert: 08.06.2020, 08:40 Uhr
Fehlende Einnahmen bei weiter laufenden Kosten bereiten immer mehr Sportvereinen in Herford Sorgen.

Er habe in den vergangenen Wochen mit vielen Vertretern von Sportvereinen gesprochen und diese hätten ihre Finanzbedarfe mitgeteilt. Diese Liste sei allerdings erst am Donnerstag im Rathaus eingegangen und sie müsse sorgfältig überprüft werden. Da am 26. Juni noch eine Sondersitzung des Rates stattfinde, sollte die Zeit genutzt werden, um die Bedarfe zu bewerten.

Sportausschuss tagt am 10. Juni

Die CDU-Fraktion erklärte sich mit dem Vorgehen einverstanden. Oliver Galling (CDU), Vorsitzender des Sportausschusses, bat allerdings darum, dass die Liste jetzt kurzfristig an die Politik verteilt wird. Am kommenden Mittwoch, 10. Juni, kommen die Mitglieder des Sportausschusses zusammen. Dann soll bereits über die coronabedingten Finanzbedarfe der Vereine gesprochen werden.

„Krise trifft Vereine unterschiedlich“

Kähler ließ durchblicken, dass bei einer ersten Durchsicht deutlich werde, dass die Einnahmeausfälle die Vereine unterschiedlich hart treffe. Für die einen seien die Einnahmen der Vereinsgastronomie eine relevante Größe, bei wieder anderen würden die Öffnungszeiten eine größere Rolle spielen.

Sorgen bei Vereinsvorsitzenden

Die CDU machte in der Sitzung noch einmal deutlich, wie wichtig in der jetzigen Situation eine gezielte Hilfe für die Vereine ist. In ihrem Antrag heißt es: „Viele Vereine – insbesondere Sportvereine – sind von der Corona Krise arg gebeutelt. Fehlende Einnahmen, aber laufende Kosten machen den Vereinsvorsitzenden immer größere Sorgen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7440187?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Arminia verpflichtet Nathan de Medina
Nathan de Medina (rechts) verteidigt ab der neuen Saison für Arminia in der 1. Liga. Foto: imago
Nachrichten-Ticker