Experten kontrollieren Hydraulik und Elektrik – Werre abgesenkt
Seltenes Bild am Bergertor-Wehr

Herford (WB/lak). Seltenes Bild am Herforder Bergertor-Wehr an der Werre: Am Mittwochvormittag, 3. Juni, ist der Fluss mittels des kleinen Wehrfelds für etwa drei Stunden abgesenkt worden.

Mittwoch, 03.06.2020, 15:38 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 15:40 Uhr
Wenig Wasser: Das Bergertor-Wehr ist überprüft worden. Foto: Lars Krückemeyer

Mitarbeiter der Stadt und eines Ingenieurbüros nahmen eine Sicherheitsprüfung vor. Die Experten kontrollierten unter anderem Hydraulik und Elektrik der in die Jahre gekommenen Anlage. Hintergrund ist die im Dezember 2018 im Rat mehrheitlich beschlossene Sanierung der Wehres, unter anderem um den Hochwasserschutz zu verbessern. Die so genannte Variante 3b – der Umbau des 1972 erbauten Wehrs ohne Wasserabsenkung – hatte bei Naturschutzverbänden erheblichen Widerstand ausgelöst. Sie sprachen sich für eine Absenkung um einen halben Meter aus. Bis zu 4,8 Millionen soll der Umbau kosten. Zur Überwindung des Höhenunterschieds für Fische ist eine so genannte Raue Gleite vorgesehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7434471?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Leichte Beute für die Wölfe
Mit einem einfachen Freistoßtrick hebelt Wolfsburg die Arminia aus. Wout Weghorst kann deshalb unbedrängt zur Führung einschießen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker