Inhaber müssen sich gedulden – Wochenmarkt und Markthalle öffnen wieder
Verhaltener Start in der Gastronomie

Herford (WB/lak). Bis in der Gastronomie wieder so etwas wie Normalität einkehrt, wird es noch eine Weile dauern. Zur Wiedereröffnung am Montag war der Start verhalten. Die Markthalle und der Wochenmarkt öffnen ab heute wieder.

Dienstag, 12.05.2020, 09:00 Uhr
Ioannis Ganias, Inhaber der „Kaffäre“ in der Bäckerstraße, kann wieder Plätze draußen und drinnen anbieten. Foto: Krückemeyer

Viele Stammgäste empfängt die „Knolle“ am Rathausplatz gewöhnlich zum täglich wechselnden Mittagsgericht. „Heute waren vielleicht 30 Prozent der Kunden da. Viele kommen als Kollegen und sitzen gerne zusammen. Das geht jetzt nicht, außerdem sind viele in Kurzarbeit“, sagt Restaurantleiterin Birgit Rabold.

Gäste werden zum Tisch geführt

Im Eingangsbereich des „Café Extrablatt“ am Alten Markt stehen Desinfektionssprays auf einem Tisch. Gäste müssen einen Moment werden, dann bringt sie ein Mitarbeiter zum Platz. Draußen sitzt bei frischen zehn Grad kaum jemand. „Wir erwarten, dass das Geschäft ganz sachte anläuft. Wir Gastronomen sind froh, dass wir wieder öffnen dürfen. Aber wir haben nur noch 50 Prozent der bisherigen Sitzplätze und deshalb auch maximal 50 Prozent weniger Umsatz“, betont Geschäftsführer Aron Beberstedt.

Ioannis Ganis führt seit 2016 die Kaffeebar „Kaffäre“ in der Bäckerstraße, seit Montag können die Gäste dort wieder draußen und drinnen sitzen. „Ein Café hat es vielleicht etwas leichter als ein Restaurant, weil viele Leute nur schnell etwas trinken wollen. Aber auf jeden Fall sind viele jetzt schon genervt, dass sie für einen Kaffee ihre Adresse hinterlassen müssen“, berichtet der Inhaber.

Viele Stammgäste bei „Föge“

„Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder normalisiert. Wir haben viele Stammgäste und die freuen sich, dass wir wieder geöffnet haben“, sagt Mitarbeiterin Snjezana Bosic von der Gaststätte Föge am Alten Markt. Dort können Gäste drinnen und draußen verweilen. Die Traditionsgaststätte mit Kneipencharakter ist eine der wenigen Anbieter in der Stadt, die die Fußball-Bundesliga des Bezahlsenders Sky zeigt. Ob es gleich am Samstag bei der geplanten Wiederaufnahme der Spiele voll wird? „Das ist schwer zu sagen, denn die Konferenz der Spiele ist ja kostenlos zu sehen“.

Die Markthalle öffnet ab dem 12. Mai wieder dienstags, donnerstags und samstags von 7 Uhr bis 15 Uhr und freitags vorerst von 10 Uhr bis 15 Uhr. Die Händler des Außenwochenmarktes sind dienstags, donnerstags und samstags von 7 Uhr bis 14 Uhr für ihre Kunden da.

Personenzahl ist begrenzt

Obergrenzen von 25 Personen im Wochenmarkt- und Frischebereich sowie von 22 Personen im Gastronomiebereich sind für den Betrieb festgelegt worden. Das Tragen einer Maske ist in der Markthalle zunächst Pflicht. Nur zum Essen und Trinken darf die Bedeckung an Tischen sitzend abgenommen werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7404848?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Arminia und der Karten-Ärger
Zu 20 Prozent darf die Schüco-Arena am Samstag ausgelastet werden. Die Registrierung für die etwa 5400 Karten sorgt für Probleme. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker