43-jähriger Herforder soll randaliert und zwei Polizeibeamte verletzt haben Betrunkener schlägt um sich

Herford (WB). Ein 43-jähriger Herforder soll am Donnerstagabend an der Oberingstraße in Herford randaliert, seine Nachbarn und die Polizei angegriffen haben. Zwei Polizisten wurden verletzt und auch der 43-Jährige musste anschließend im Krankenhaus bleiben.

Sogar ein Diensthund der Polizei kam zum Einsatz, um den 43-jährigen Herforder in den Griff zu bekommen.
Sogar ein Diensthund der Polizei kam zum Einsatz, um den 43-jährigen Herforder in den Griff zu bekommen.

Laut Mitteilung der Polizei gab es gegen 21 Uhr einen Einsatz wegen Nachbarschaftsstreitigkeiten und Ruhestörungen. Ein 43-jähriger Herforder soll in seinem Reihenhaus die Einrichtung zerschlagen haben. Die Ursache für das aggressive Verhalten des Mannes „könnte in erheblichem vorrausgegangenen Alkoholkonsum begründet sein“, so die Polizei.

Beim Eintreffen der Polizei wurde der Mann von einem Zeugen festgehalten und beruhigt. Trotzdem sei er weiter aggressiv gegen Anwesende und vor allem gegen die Polizei vorgegangen. Er entwand sich dem Zeugen und soll die Polizisten angegriffen haben, so dass sie Pfefferspray einsetzten.

Erst mit der Unterstützung eines Polizeihundes und weiterer Beamten sei es gelungen, den „wenig bekleideten“ Mann zu fixieren. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt und sind momentan nicht dienstfähig. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Die Staatsanwaltschaft ordnete noch am Abend die Entnahme einer Blutprobe bei dem 43-Jährigen an, die ein Arzt vornahm. Der Mann verblieb zur weiteren Behandlung im Krankenhaus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7400994?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F