Auch eine Bewohnerin einer Löhner Pflegeeinrichtung erkrankt
Junger Häftling mit Corona infiziert

Herford (WB/mor). Das Coronavirus macht auch vor Gefängnissen nicht Halt: Im Herforder Jugendknast hat es erneut einen Fall gegeben. Das geht aus dem aktuellen Lagebericht des Kreises Herford hervor.

Sonntag, 03.05.2020, 14:55 Uhr aktualisiert: 03.05.2020, 14:58 Uhr
In der Herforder JVA ist ein junger Mann positiv auf Corona getestet worden. Foto: Moritz Winde

„Über das Gesundheitsamt kam die Meldung, dass in der Justizvollzugsanstalt ein Insasse bei der durchgeführten Aufnahmeuntersuchung positiv auf Covid-19 getestet wurde. Der Häftling sei bereits unter Schutzmaßnahmen eingeliefert worden. Es wurden entsprechende Maßnahmen nach RKI-Vorgabe eingeleitet“, heißt es in dem Dokument.

Auch eine Bewohnerin einer Löhner Pflegeeinrichtung habe Symptome gezeigt. „Sie wurde in ein Krankenhaus verlegt, wo sich die Infektion bestätigte.“

Im Kreis Herford gibt es nun insgesamt 324 bestätigte Corona-Fälle (Stand: Freitag), einen mehr als am Tag zuvor. Inzwischen gelten insgesamt 273 Personen wieder als genesen, sodass die Zahl der aktuellen Infektionen nun bei 45 liegt. Wie berichtet, gibt es insgesamt sechs Todesfälle, wobei 4 (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und 2 (mit Vorerkrankungen) mit Corona.

Von den aktuell 45 infizierten Personen kommen 20 aus Herford, die anderen verteilen sich auf Bünde (8), Löhne (2), Kirchlengern (1), Enger (2), Hiddenhausen (4), Rödinghausen (1), Vlotho (6) und Spenge (1). Zwölf Infizierte sind derzeit in stationärer Behandlung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7393776?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker