Mehrere Aufbrüche an der Radewiger und Bielefelder Straße
Zeugin entdeckt Autoknacker

Herford (WB). Im Bereich der Radewiger und Bielefelder Straße sind in der Nacht zu Freitag, 3. April, mehrere Autos aufgebrochen worden.

Freitag, 03.04.2020, 14:16 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 14:18 Uhr
Die Herforder Polizei sucht Hinweise auf einen oder mehrere Autoknacker. Foto: dpa

Eine Zeugin hatte gegen 3.30 Uhr die Polizei gerufen. Die Frau hatte einen bislang unbekannten Mann beobachtet, der sich an einem Ford Fiesta zu schaffen machte und sich in das Fahrzeug setzte. Der Unbekannte wurde von der Zeugin angesprochen und flüchtete aus dem Auto heraus in Richtung Bielefelder Straße.

Geldbörse entwendet

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief negativ. Der Täter hatte die Seitenscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen und das Innere durchsucht. Außerdem stellte die Polizei weitere beschädigte Fahrzeuge im Bereich der Bielefelder Straße fest. Betroffen waren ein schwarzer Opel, ein Renault Clio und ein Mercedes Transporter. Der oder die Täter erbeuteten eine Geldbörse mit mehreren Papieren, und eine Bluetooth-Lautsprecher-Box.

Der flüchtige Täter wird als etwa 1,70 Meter groß beschrieben, hatte südländisches Aussehen und war bekleidet mit einer dunklen Jacke mit Kapuze. Hinweise an die Polizei Herford unter 05221/8880.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7356080?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Patientinnen missbraucht: „Große Beweislast“
Fragen waren nicht erlaubt, weil die Ermittlungen der Polizei nicht gefährdet werden sollten: Krankenhaus-Geschäftsführer Dr. Matthias Ernst gab am Mittwoch vor dem Krankenhaus ein kurzes Statement zu der mutmaßlichen Serien-Vergewaltigung von Patientinnen ab. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker