SG FA Herringhausen-Eickum sammelt für Urnenbestattung von Rolf Erbes
Verein kümmert sich um letzten Weg

Herford (WB). Ohne Leute wie Rolf Erbes wäre es um viele Vereine schlecht bestellt. Er war bei der SG FA Herringhausen-Eickum im besten Sinne ein Mädchen für alles, ein Original. Er half an Spieltagen in der Bewirtung aus, kümmerte sich um die Platzanlage und engagierte sich besonders in der großen Jugendfußballabteilung des Vereins – ohne viel Aufhebens um seine Person.

Donnerstag, 02.04.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 15:48 Uhr

Am 8. März ist Rolf Erbes nach schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren gestorben. Die SG hat auf ihrer Internetseite und bei Facebook einen bemerkenswerten Spendenaufruf gestartet.

„Eine zweite Familie“

„Rolf hat bei uns überall ausgeholfen, wenn Not am Mann war. Er gehörte zu unserem Platz wie die Fußballtore. Der Verein war eine zweite Familie für ihn“, sagt Horst-Walter Laege, Vorsitzender des Jugendfördervereins, dem auch Rolf Erbes angehörte.

Rolf Erbes wurde quasi auf der Grenze zwischen Eickum und Herringhausen groß, wie sich Horst-Walter Laege noch gut erinnert. „Seine Eltern waren als Melker auf Beckmanns Hof beschäftigt und bewohnten dort eins der Kottenhäuser am Rüterweg.“ Laege kennt ihn außerdem noch als Fußballer in der Schülermannschaft von Rot-Weiß Eickum, das im Juni 1995 mit dem SV Frisch Auf Herringhausen fusionierte.

Currysauce war Kult

Rolf Erbes bezog später eine Wohnung am alten Sportlerheim und war fortan immer für den Verein da, kam nicht selten als Erster und ging als Letzer. Viele werden ihn auch wegen seiner selbst gemachten Currysauce für den Verkauf im Kiosk am Sportplatz in bester Erinnerung behalten. „Die war absoluter Kult“, sagen aktive und ehemalige Fußballer des Vereins.

Nun benötigt ausgerechnet einer wie Rolf Erbes, der immer für andere da war, Unterstützung für einem letzten Weg. Eine Ehrensache für die SG FA Herringhausen-Eickum.

Spendenkonto angelegt

Und kaum ist der Aufruf im Internet veröffentlicht worden, sind auch schon einige Spenden überwiesen worden. Darunter von der zweiten und dritten Mannschaft, ehemaligen Spielern und Mitgliedern und sogar von anderen Fußballvereinen aus dem Kreis Herford. Einige haben in Anlehnung an das Frisch-Auf-Gründungsjahr 19,10 Euro überwiesen. Eine schöne Idee, zur Nachahmung wärmstens zu empfehlen.

Hier das Spendenkonto: Heiko Stork, DE56 4945 0120 1102 5756 00, bei der Sparkasse Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7352768?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker