Bürgermeister Tim Kähler schlägt vor, Herford zum „sicheren Hafen“ zu machen
Mehr Hilfe für Flüchtlinge

Herford (WB). Die Stadt Herford soll sich an der Initiative „sicherer Hafen“ beteiligen. Diesen Vorschlag will Bürgermeister Tim Kähler dem Rat in seiner nächsten Sitzung am 27. März unterbreiten. Eine Zustimmung würde bedeuten, dass Herford über die Zuweisungsquote hinaus weitere Flüchtlinge aus griechischen Auffanglagern aufnimmt.

Dienstag, 10.03.2020, 09:37 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 16:06 Uhr
Bürgermeister Tim Kähler will seinen Vorschlag am 27. März im Rat diskutieren lassen. Foto: Moritz Winde

„Mit Blick auf die katastrophalen Zustände im Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos, sollte Herford alles dran setzen, zu helfen“, sagt Kähler. „Das ist ein Gebot der Menschlichkeit.“ Mit der Beigeordneten für Bildung, Integration, Jugend und Soziales, Birgit Froese-Kindermann, habe er bereits gesprochen. „Wir haben Kapazitäten frei“, meint der Bürgermeister, „wie viele Flüchtlinge wir genau aufnehmen, müssen wir aber noch mit dem Bielefelder Oberbürgermeister Pit Clausen abstimmen“.

Clausen hatte Anfang des Jahres eine Erweiterung der Initiative „sicherer Hafen“ in NRW initiiert. Bis dahin bezog sich die in der Potsdamer Erklärung zugesagte Unterstützung auf reine Hilfe aus Seenot. Jetzt soll auch den Menschen in den Flüchtlingslagern der Mittelmeeranrainerstaaten geholfen werden. 16 Städte aus NRW haben sich bereits der Initiative angeschlossen, um vor allem unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufzunehmen, die in griechischen Camps untergebracht sind.

Über die Initiative „sicherer Hafen“ wird auch in weiteren Städten in OWL diskutiert, zum Beispiel in Bielefeld , Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7320060?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Hygiene-Experten testen neue Filter bei Tönnies
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker