Drolliger Nachwuchs im Herforder Tierpark braucht Starthilfe ins Leben
Zwergziegen-Zwillinge sind Flaschenkinder

Herford (WB/mor). Mahlzeit! Henry und Meggy lassen sich die handwarme Lammmilch genüsslich schmecken und genießen die Kuscheleinheiten mit ihren Pflegerinnen in vollen Zügen.

Sonntag, 08.03.2020, 12:41 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 13:14 Uhr
Fynnja Kehde (22/links) und Svenja Busch (21) füttern die Zwergziegen-Zwillinge. Foto: Moritz Winde

Die Zwergziegen-Zwillinge müssen von Hand aufgepäppelt werden, weil ihre Mama nicht genügend Milch hat. „Es war ihr erster Wurf. Da kann so etwas schon einmal vorkommen. Sonst kümmert sich die Mutter aber total liebevoll um die beiden“, sagt Revierpflegerin Fynnja Kehde.

Henry und Meggy sind vor zwei Wochen im Herforder Tierpark geboren worden. Nach einem durchaus sorgenvollen Start ins Leben, sind die Ziegenbabys inzwischen auf einem guten Weg. Ausgelassen springen sie durchs Gehege und verzücken die großen und kleinen Besucher – bis zur nächsten Verpflegungspause.

Dreimal täglich bekommen die gescheckten Geschwister die Flasche, damit sie genügend Kraft haben, um die Welt zu erkunden. In dem kleinen Zoo am Herforder Stadtwald leben mittlerweile fast 700 Tiere aus 70 Arten. 14 Pfleger kümmern sich darum, dass es ihnen an nichts fehlt – so wie bei Henry und Meggy.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7316299?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Köln-Tickets: Arminia ändert Vergabemodus
Am Samstag empfängt der DSC Arminia in der Schüco-Arena den 1. FC Köln – dann auch wieder vor Zuschauern. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker