Abwasser musste mehrere Tage lang abgepumpt werden
Video zeigt überflutete Herforder Feuerwache

Herford (WB/mor/ptr). Nach heftigen Regenfällen in den vergangenen Wochen ist Abwasser in die hauptamtliche Feuer- und Rettungswache der Stadt Herford eingedrungen . Die Stadt verweigerte dieser Zeitung Anfang der Woche den Zutritt zur Wache, jetzt ist ein Video aufgetaucht, das die Situation im Gebäude zeigt.

Freitag, 28.02.2020, 17:43 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 18:02 Uhr
Dieses Foto zeigt einen Ausschnitt aus dem Video, das den Abwassereinbruch in der Herforder Feuerwache dokumentiert.

Zwischenzeitlich soll das Abwasser knöcheltief im Keller gestanden haben. Es roch nach Kloake. Die braune Brühe musste tagelang abgepumpt werden. Auf der Einfahrt zu den Garagen der Einsatzfahrzeuge und auf dem Seitenrand der Hauptstraße bildeten sich tiefe Pfützen. Auf dem Asphalt lagen die unappetitlichen Rückstände, die zuvor in den Toiletten der Gegend heruntergespült worden waren.

Als Grund für die Überflutung nannte die Stadt Herford die Verstopfung eines Zulaufs zu einer Pumpstation in unmittelbarer Nähe und versprach, das Problem bis Ende dieser Woche zu beheben. Es war nicht das erste Wasser-Problem: Immer mal wieder bekamen die 100 Angestellten in der Vergangenheit nach heftigem Regen in der Wache nasse Füße. Bislang hatte es die Stadt Herford versäumt, für eine funktionierende Grundstücksentwässerung zu sorgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301357?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Explosion in Beirut: Mindestens 50 Tote und 2700 Verletzte
Rauch steigt nach einer Explosion über den Trümmern eines zerstörten Gebäudes auf.
Nachrichten-Ticker