Christof Jauernig berichtet in Herford von Sinnkrise und Neuanfang
Analyst bricht aus Alltag aus

Herford (WB). Christof Jauernig, ehemaliger Analyst einer Unternehmensberatung aus Frankfurt am Main, hatte genug, brach aus dem Alltag aus, kündigte seinen Job und reiste ein halbes Jahr mit dem Rucksack durch Südostasien – ohne einen Plan für danach.

Samstag, 25.01.2020, 06:14 Uhr
Das Motiv zeigt einen Fischer im Sonnenuntergang auf dem Fluss Nam Ou (südliches Laos): Christof Jauernig berichtet am 28. Januar in der VHS darüber, wie er als Analyst einer Unternehmensberatung eines Tages aus seinem Alltag ausbricht und Südostasien bereist.

In Worten, mit Fotografien und Pianoklängen erzählt und spielt Jauernig seine Erlebnisse am Dienstag, 28. Januar, in Herford. In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule nimmt er die Gäste mit auf seine Reise heraus aus der Sinnkrise, hinein in eine neue Verbindung und in die Schönheit des Momentes. Der persönliche Abend »Gedanken verloren, unthinking« beginnt um 19 Uhr in der VHS am Münsterkirchplatz 1, eine Abendkasse wird eingerichtet. Den Abschluss bildet eine ausführlichen Fragerunde.

Weiterführende Informationen sind im Netz zu finden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236382?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker