Rundflug des Vereins für Luftfahrt am verkaufsoffenen Sonntag Die Stadt vor dem großen Besucheransturm

Herford (WB). Herford von oben: Harry Fritsche, Fluglehrer und Mitglied im heimischen Verein für Luftfahrt, sowie zwei Begleiter haben sich die Stadt aus der Luft angeschaut.

Die Herforder Altstadt von oben.
Die Herforder Altstadt von oben. Foto: WB

Mit dem vereinseigenen, viersitzigen Motorflugzeug (DR-400/180) überflogen sie Herford, auch um Fotos aus der Luft zu machen. Von Oerlinghausen aus waren sie am vergangenen Sonntag zu dem Rundflug gestartet. Kurz bevor der Ansturm der Besucher des Weihnachtsmarktes und des verkaufsoffenen Sonntags begann, erreichten sie die Innenstadt.

„Beim Überflug gegen 14.40 Uhr füllte sich die Fußgängerzone zusehends“, konnte Fritsche aus luftiger Höhe beobachten. Gut zu erkennen sind auf dem Foto markante Punkte der Innenstadt wie das Rathaus mit der gegenüberliegenden Markthalle, die Münsterkirche, das Gebäude der Volkshochschule, aber auch der Alte Markt mit dem großen Weihnachtsbaum. Der 1907 gegründete Verein für Luftfahrt ist seit weit mehr als einem Jahrhundert ein Teil der Gemeinschaft der Stadt Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7161714?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F