Hervorragende Leistung der Musikschule beim Adventskonzert in der Christuskirche
Besinnliches und Festliches

Herford (WB). Mit einer feinen Musikauswahl haben Sänger und Musiker der Musikschule Herford am Wochenende ihr Publikum beim traditionellen Adventskonzert in der Christuskirche begeistert. Vom Barock bis zum Impressionismus waren viele Facetten adventlicher Musik vertreten. Die hervorragende musikalische Leistung bedachten die Zuschauer mit reichlich Beifall.

Montag, 09.12.2019, 15:32 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 15:40 Uhr
Das Musikschulorchester begleitet den Chorgesang und spielt beim Stück “Winter” aus Vivaldis “Vier Jahreszeiten” virtuos auf. Foto: Thomas Meyer

Anfang und Ende des Konzertes stammten von Josef Gabriel Rheinberger, aus der Messe in A op. 126. Zu Beginn ließen Chörchen, Vokalensemble und Orchester die Sätze »Kyrie« und »Gloria« erklingen, zum Abschluss dann »Sanctus et Benedictus« und »Agnus Dei« mit den Solistinnen Viktoria Keller und Dorothea Schölzel.

Abschied von Doris Benecke und Stephan Buhe

Dazwischen gab es Antonio Vivaldis »Concerto grosso« vom Concertino Gitarrentrio und den Winter aus den »Vier Jahreszeiten« – ebenfalls aus der Feder von Vivaldi – vom Musikschulorchester unter der Leitung von Siegfried Westphal zu hören.

Adventskonzert der Musikschule Herford

1/10
  • Adventskonzert der Musikschule Herford
Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer

Der Chor »Die Unerhörten«, dirigiert von Edda Süßdorf, sang die »Weihnachts-Pastorale« von Arcangelo Corelli, »Gaudete, Christus est natus« und »Shepherds Run«. Das Querflötenensemble ließ Stücke von Claude Debussy und Peter Tschaikowski erklingen.

»Eine Ära geht zu Ende«, sagte Musikschul-Chef Thomas Steingrube und meinte Doris Benecke und Stephan Buhe, die zum letzten Mal Vokalensemble und Chörchen respektive das Querflötenensemble leiteten. Steingrube lobte die beiden Musiklehrer als äußerst engagierte Kollegen.

Musical zu „50 Jahre Musikschule“ wird im Juni 2020 aufgeführt

Wobei es nur fast das letzte Mal war, denn die eigentliche Verabschiedung bleibt dem Weihnachtskonzert der Musikschule, das am kommenden Dienstag, 17. Dezember, um 18 Uhr ebenfalls in der Christuskirche, Glatzer Straße 5, stattfindet.

Und noch eine weitere Ankündigung hatte Thomas Steingrube zu machen: Am 6. Juni kommenden Jahres wird im Stadttheater das Musical zum 50. Musikschuljubiläum uraufgeführt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121223?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Spahn und Scholz erwarten noch 2020 erste Corona-Impfungen
Dorothea Gansloser (l.) und Kim Gühler simulieren im Messezentrum Ulm eine Impfung. Das Deutsche Rote Kreuz probte den Ablauf zur Impfung eines Corona-Impfstoffs in dem neben weiteren für das Land Baden-Württemberg geplanten Impfzentren.
Nachrichten-Ticker