Ramona Rieso eröffnet Kosmetikstudio am Gänsemarkt Heimweh zu groß: von Sylt zurück nach Herford

Herford (WB). Zurück zum Glück: Neun Jahre hat Ramona Rieso Touristen auf Sylt verwöhnt. Jetzt hat sie Westerland den Rücken gekehrt, um in ihrer Heimatstadt ein Kosmetikinstitut zu eröffnen.

Von Moritz Winde
Willkommen im neuen Kosmetikinstitut am Gänsemarkt: Ramona Rieso eröffnet am Samstag ihre Praxis „Beauty-Eco-Soul“. Zuvor hat die Herfordern neun Jahre lang Touristen auf der Nordseeinsel Sylt verwöhnt.
Willkommen im neuen Kosmetikinstitut am Gänsemarkt: Ramona Rieso eröffnet am Samstag ihre Praxis „Beauty-Eco-Soul“. Zuvor hat die Herfordern neun Jahre lang Touristen auf der Nordseeinsel Sylt verwöhnt. Foto: Moritz Winde

Dabei habe sie selbst nie geglaubt, irgendwann einmal so etwas wie einen Inselkollaps zu bekommen. Denn das Nordsee-Paradies gehörte lange zu ihren Lieblingsferienorten. „Wir haben auf Sylt viele schöne Familienurlaube verbracht.“ Urlaub und Arbeit sind dann eben zwei verschiedene Paar Schuhe.

Zwar hatte die 31-Jährige auf der Insel großen Erfolg im Job, doch die Sehnsucht nacht Hause sei einfach zu groß geworden. „Ich war viel alleine. Meine Familie und meine Freunde haben mir so sehr gefehlt“, sagt Ramona Rieso.

Sylt-Fans: Die zweijährige Ramona mit Papa Ulrich-Werner Rieso.

Die Zeit an der See möchte sie aber auf keinen Fall missen. Es sei aufregend und lehrreich gewesen. Schon früh lernte die Herforderin, was es heißt, Verantwortung übernehmen zu müssen. Mit 21 Jahren leitete sie den Spa-Bereich des Fünf-Sterne Wellnesshotels Arosa, hatte ein Team von 30 Mitarbeitern unter sich. Das Klientel in dem Luxus-Domizil sei spannend und besonders gewesen. „Es waren aber nicht nur die Schönen und Reichen“, stellt sie klar.

VIP-Tickets für David Garrett

Allerdings machten die Schönen und Reichen einen Großteil ihrer Kundschaft aus. Manchmal sei das echt abgedreht gewesen. „Es gab Gäste, die haben abends ans Fenster meiner Wohnung geklopft, weil sie massiert werden wollten. Die wollten nicht verstehen, dass auch ich ein Privatleben habe.“ Es gab solche Dreistigkeiten, aber auch das Gegenteil: Viele seien sehr freundlich und großzügig gewesen. „Einmal habe ich VIP-Tickets für David Garrett in Hamburg geschenkt bekommen. Das Konzert habe ich mit meiner Mama besucht – ein großartiges Erlebnis.“

Weil sie keine Lust mehr aufs Angestelltendasein hatte, machte sich Ramona Rieso vor drei Jahren mit einer eigenen Praxis im Kurort Westerland selbstständig. Es sei sehr gut gelaufen, wäre da nicht das ständige Gefühl von Heimweh gewesen. „Ich bin froh und erleichtert, wieder in Herford zu sein.“

Am Samstag eröffnet sie ihr eigenes Kosmetikinstitut für Gesichtsbehandlung, Reiki, Massagen und Coaching am Gänsemarkt/Ecke Brudtlachtstraße. Von 11 bis 16 Uhr können die Herforder die junge Frau kennenlernen und einen Blick in die 65 Quadratmeter große Praxis werfen.

„Beauty-Eco-Soul“ heißt ihr Institut. Ramona Rieso setzt nicht nur auf Nachhaltigkeit – sie nutzt abwaschbare Wattepads und Gutscheine aus Schiefertafeln –, sondern bietet ein besonderes Behandlungskonzept. Die einzige Entscheidung, die getroffen werden muss: Wie lange soll der Wohlfühlfaktor dauern? „Ob 60, 80 oder 100 Minuten: Ich gehe ganz individuell auf die Bedürfnisse der Kunden ein.“

Kommentare

Neueröffnung R.R.

Hallo , dann möchte ich einmal sehr hoffen das Frau R.Rieso ihren sehr mutigen Schritt nicht bereut .
Sylt ist doch ein anderes Klima für solche Zwecke , mit Klima meine ich nicht das Wetter , sondern die
Einwohner Schicht , schließlich bekommt man solche tollen Leistungen nicht auf Krankenschein.
Jedenfalls wünsche ihr von ganzem Herzen viel viel Glück und das sie ihren Entschluss nie bereut.
Mit netten Grüßen
Marion Deppendorf

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7111321?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F