Fahrweise der Teilnehmer und Rauch sollen den Verkehr in Herford gefährdet haben
Polizei sucht Zeugen eines Hochzeitskorsos

Herford (WB). Die Polizei sucht nach Zeugen, die am Samstag gegen 15 Uhr einen Hochzeitskorso auf der Mindener Straße in Herford beobachtet haben. Durch Pyrotechnik und nicht vorschriftsmäßige Fahrweise soll der restliche Verkehr gefährdet worden sein.

Dienstag, 08.10.2019, 09:13 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 09:16 Uhr
Symbolfoto. Foto: dpa

An dem Hochzeitskorso, der in Richtung Innenstadt unterwegs war, sollen etwa 20 Autos beteiligt gewesen sein. Die Insassen »zündeten Pyrotechnik, welche erheblichen Rauch entwickelte«, schildert die Polizei die Vorgänge. Die Autos seien mit Fahnen geschmückt gewesen. Und: »Der Korso machte durch lautes Hupen auf sich aufmerksam. Teils kam es zu Gefährdungen durch die Sichtbehinderungen aufgrund des Rauches.«

An der Einmündung zur Bismarckstraße sollen einige Fahrzeuge abgebogen sein, obwohl die Ampel auf »Rot« stand. Polizeibeamte stoppten die Fahrt der etwa 80 Personen auf der Bismarckstraße / Ecke Marienstraße. Sie stellten mehrere pyrotechnische Gegenstände sicher.

Die Beteiligten der Kolonne sollen zur Abholung einer Braut zu ihrer Hochzeit unterwegs gewesen sein. Die Polizei untersagte die weitere Kolonnenfahrt wegen des Abbrennens der Pyrotechnik. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen: Hinweise werden an das Verkehrskommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221/8880 erbeten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6987048?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker