City-Kirmes startet am Donnerstag – Geschäftsleute laden zum verkaufsoffenen Sonntag
Drei-Gänge-Menü im Riesenrad

Herford (WB/bex). Im vergangenen Jahr wurde ein Frühstück im Riesenrad serviert. »Diesmal gibt es ein italienisches Drei-Gänge-Menü«, kündigt Michael Schäfer von der Pro Herford an. Die City-Kirmes wartet in dieser Woche wieder mit vielen Überraschungen auf.

Montag, 07.10.2019, 08:42 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 08:50 Uhr
Freuen sich auf die City-Kirmes, einen verkaufsoffenen Sonntag, Herbstmarkt in der Radewig und einen Flohmarkt an der Berliner Straße: Ute Schuster (Optik Schlecht, von links), Frank Berghaus (Mitteldeutscher Schaustellerverein), Ekrem Keskin (Klingenthal), Christine Wattler (Patches) und Michael Schäfer (Pro Herford). Foto: Bernd Bexte

Von Donnerstag, 10. Oktober, bis einschließlich Montag, 14. Oktober, steigt zum 47. Mal die Herbstkirmes in der Innenstadt. Rund um Rathaus und Münsterkirche sowie auf dem Alten Markt werden mehr als 60 Schausteller ihre Fahrgeschäfte und Buden aufbauen.

Zur Eröffnung drehen sich die Fahrgeschäfte kostenfrei

Mit Musik-Express, Break-Dance, Heroes, Skyliner und Shaker gibt es für karussellbegeisterte Besucher jeden Alters etwas. Am Eröffnungstag drehen die Fahrgeschäfte von 16 bis 16.15 Uhr sogar kostenfrei für alle Fahrgäste ihre Runden. Die veranstaltende Pro Herford verteilt dann Lebkuchenherzen.

Am Samstagabend wird es auf dem Alten Markt italienisch, unter anderem mit Live-Musik. Und von 18 Uhr an haben Kirmesbesucher die Möglichkeit, jeweils eine Stunde lang in einer der 18 Riesenradgondeln in bis zu 32 Metern Höhe ein italienisches Abendessen zu genießen: Antipasti, gefüllte Nudeln/Rigatoni und als Nachtisch Tiramisu, inklusive Wein und Mineralwasser.

»Im vergangenen Jahr haben 164 Leute im Riesenrad gefrühstückt. Wir rechnen jetzt mit etwa 120 Teilnehmern«, sagt Schäfer. Das Essen werde in der Markthalle zubereitet. Tickets (22,90 für Erwachsene, 14,90 Euro für Kinder) gibt es in der Tourist-Information in der Kleinen Markthalle.

Herbstmarkt in der Radewig, Flohmarkt an der Berliner Straße

Der Sonntag, 13. Oktober, ist wieder verkaufsoffen (13 bis 18 Uhr). »Jetzt, wo die Innenstadt richtig schön geworden ist, hoffen wir, uns vielen auswärtigen Besuchern präsentieren zu können«, sagt Klingenthal-Geschäftsleiter Ekrem Keskin. Im vergangenen Jahr sei der Ansturm »gigantisch« gewesen. »An einem solchen Sonntag haben wir innerhalb von fünf Stunden bis zu 9000 Besucher in unserem Haus.« Die Umsätze seien besser als im Weihnachtsgeschäft.

Bereits um 11 Uhr wird am Sonntag der Flohmarkt auf der Berliner Straße eröffnet. »Alle 40 Stände sind schon ausgebucht«, sagt Ute Schuster von Optik Schlecht. In der Radewig lädt außerdem der Herbstmarkt zum Bummeln ein.

Der Montag ist der Spartag bei der City-Kirmes. Bei Karussellfahrten gilt: einmal zahlen, zweimal fahren. Auch an den übrigen Ständen gibt es Rabatte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6982284?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Als Arminia Rapolder wegschoss
Erst zusammen aufgestiegen, dann sorgten Mathias Hain und Co. für das vorzeitige Trainer-Aus von Uwe Rapolder (hinten) in Köln. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker