Bauern verzeichnen aufgrund der Hitze unterdurchschnittliche Ernte
»Mit blauem Auge davongekommen«

Herford (WB). »Für uns Bauern heißt es, Dank zu sagen für die Früchte unserer Felder, aber auch innezuhalten und zurückzublicken«, sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Herford-Bielefeld, Hermann Dedert.

Sonntag, 06.10.2019, 15:00 Uhr

»In diesem Jahr mussten wir wieder erkennen, dass die Landwirtschaft der Berufszweig ist, der von der Natur abhängig ist. Die Natur zeigte uns erneut, das Lebensmittel im Überfluss nicht selbstverständlich sind«, unterstreicht der Vorsitzende.

Mais unter Trockenstress

Trotz Trockenheit und Hitze seien die Bauern aber mit einem blauen Auge davon gekommen. »Wir können eine leicht unterdurchschnittliche Ernte verbuchen, die je nach Fruchtart, aber auch regional, sehr stark schwankt«, sagt Dedert.

Allerdings gebe es massive Trockenschäden und Ernteeinbußen bei den Wiesen und Weiden sowie Kartoffeln. Der Mais habe im zweiten Jahr in Folge unter Trockenstress gelitten, betont der Landwirt. Wegen der unterschiedlichen Bodenqualitäten und vor allem Regenmengen liege die Spannbreite bei der Ernte von »ganz ordentlich« bis »ganz schlecht«.

Schwierige Futtersituation

»Daher ist regional eine im Vergleich zum Vorjahr noch schwierigere Futtersituation zu befürchten«, erläutert Dedert, »weil es kaum Reserven gibt«. In den Wiesen und Weiden sei nach dem ersten und zweiten Grünland-Schnitt wenig gewachsen. Normalerweise hätten die Milchbauern immer eine gewisse Futterreserve für Notzeiten. Der trockene Sommer 2018 habe aber diesen Puffer aufgezehrt.

Bei der jetzt laufenden Kartoffelernte rechnen die Landwirte mit einer unterdurchschnittlichen Ernte. Die Spannbreite ist ebenfalls groß und die Ernteverluste ohne Beregnung sind noch deutlicher. Bei den Zuckerrüben erwarten die Bauern auch eine unter dem Durchschnitt liegende Ernte.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978740?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker