Sängerin Lisa Ohm macht beim Revival am 17. August mit
Ihr Herz schlägt für Woodstock

Herford (WB). Als sich 1969 Hunderttausende zum Woodstock-Festival trafen, war Lisa Ohm 13 Jahre alt. Sie wohnte in Kirchlengern und bekam von der Riesenparty wenig mit. Heute jedoch ist sie mittendrin – wenn in Bückeburg das Woodstock-Revival steigt.

Donnerstag, 01.08.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 10:30 Uhr

»Wir waren nicht zu verorten«

Als Chorsängerin wird sie mit auf der Bühne stehen, wenn am 17. August die Songs der Woodstock-Ära erklingen. Festivalerfahrung hat Lisa Ohm (62) jedoch bereits in jungen Jahren gesammelt – so trat sie 1978 beim Umsonst und Draußen in Porta Westfalica auf.

Wenn Lisa Ohm ins Reden kommt, sprudeln die Erinnerungen an die Jugend im Kreis Herford, an die Musik, an Kommunen und Bands, in denen sie gespielt hat. Aus heutiger Sicht war es für sie eine wilde Zeit, in der elternfrei und daher intensiv gelebt wurde: »Es gab ja kein Handy und kein Internet. Wir waren überhaupt nicht zu verorten.«

Musikalisch sozialisiert wurde die Sängerin im experimentellen Geist des Krautrock. Mit vielen wichtigen Musikern hat sie etwas zusammengemacht. Um nicht nur Spaß zu haben, sondern von der Musik auch leben zu können, sang Lisa Ohm zudem in der Top-40-Band »Baseball«. Dann irgendwann der Umzug nach Schleswig-Holstein, wo sie bis heute lebt.

Hits aus der Hippie-Zeit

Und bis heute verdient sie mit Musik ihren Lebensunterhalt – in der Formation »Lisa and the Solid Gold« mit Tanzmusik zum Beispiel. Oder sie begleitet als Backgroundsängerin Künstler auf Tourneen. Eine Wertung, was gute und was schlechte Musik sei, nehme sie bewusst nicht vor, betont sie. Doch sind ihr Auftritte wie der beim Woodstock-Revival ein ganz besonderes Anliegen – im Sinne einer Work-Life-Balance: »Man muss immer auch mal was fürs Herz machen.«

Dass das Sängerinnen-Herz auch in Woodstock schlagen kann, hängt mit ihrer guten Vernetzung zusammen. Denn den künstlerischen Leiter George Kochbeck kennt sie schon lange. Als Lisa Ohm von den Revival-Plänen erfuhr, nahm sie daher Kontakt zu ihm auf – und bekam ihre Rolle. In einem Trio namens »The Girls« ist sie als Background-Sängerin dabei, um insgesamt 22 Songs aus der Hippie-Zeit zu begleiten.

Von 15 Uhr bis Mitternacht dauert das Festival unter dem Titel »Summer of Lovers«. Für den Großteil der Musik sorgt eine Band, die in wechselnden Formationen auf der Bühne steht.

»Das Leben ist so kurz«

Viele ihrer Bekannten wird Lisa Ohm beim Woodstock-Revival, das 50 Jahre nach dem legendären Festival stattfindet, wiedersehen: »Das wird dann ein großes Familientreffen.« Darum wächst ihre Wiedersehensfreude von Tag zu Tag – ja, das anstehende Großereignis macht sie geradezu philosophisch: »Das Leben ist so kurz. Das Tollste ist, dass wir uns alle kennen und immer noch haben.«

Ort des Revivals »Summer of Lovers« ist das Gelände an den Bückeburger Kronenwerken (Bahnhofsnähe). Vorverkaufskarten gibt es beim HERFORDER KREISBLATT, Brüderstraße 30.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6820970?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Großaktion gegen illegale Leiharbeit in Fleischindustrie
Die Bundespolizei überprüft in Betrieben der Fleischindustrie die illegale Einschleusung von Arbeitskräften.
Nachrichten-Ticker