Sommerfest der Löschgruppe Herford-Elverdissen mit Spiel, Spaß und Wissenswertem Wenn das heiße Fett explodiert

Herford (WB). Das Sommerfest der Löschgruppe Herford-Elverdissen hat wieder jede Menge Programm geboten. Die Löschgruppenführer Karsten Buschmann und Benjamin Rulle hatten sich einiges einfallen lassen.

Von Siegfried Huss
Eine Riesenstichflamme erschreckt die Zuschauer auf dem Sommerfest. Die Feuerwehr hat Fettexplosion simuliert, wie sie im heimischen Küchenalltag schon mal geschehen kann.
Eine Riesenstichflamme erschreckt die Zuschauer auf dem Sommerfest. Die Feuerwehr hat Fettexplosion simuliert, wie sie im heimischen Küchenalltag schon mal geschehen kann. Foto: Siegfried Huss

Es gab verschiedene Geschicklichkeitsaktivitäten, einfache Löschaufgaben, Dosenwerfen, Schlauchkegeln und Ringe werfen: Die Kinder tummelten sich auf der Hüpfburg. Die Besucher konnten auch etwas lernen. Wie lässt sich eine häusliche Fettexplosion am Küchenherd richtig löschen? Dazu hatten Björn Hamann und Matthias Jüngermann die richtige Löschung parat und an einem symbolischen Küchenherd demonstriert.

Übergabe eines Defibrillators: (v. l.) Jörg Beckmann, Karsten Buschmann, Susanne Herz (Sparkasse) und Matthias Jüngermann. Foto: Huss

Doch für die derzeit 45 Aktiven (darunter sechs Frauen) stand auch das gemütliche Beisammensein sowie das Gespräch mit den Gästen im Vordergrund. Spielerisches Freizeitvergnügen gab es bei der Jugendfeuerwehr mit ihren 25 Aktiven (darunter sieben Mädchen). Auch die Präsentation der derzeit vorhandenen Fahrzeuge wie den zwei Löschgruppenfahrzeugen und einem Mannschaftstransportfahrzeug fand starke Beachtung.

Fahrzeugpark wird erweitert

»Im Oktober wird unser Fahrzeugpark um ein weiteres Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug erweitert«, verriet Löschgruppenführer und stellvertretender Wehrleiter der Herforder Wehr, Karsten Buschmann.Einen ersten Eindruck davon konnte die Löschgruppe bereits von einem Vergleichsmodell gewinnen, das das Unternehmen Schlingmann beim Festtag in Elverdissen vorstellte.

Spielt von Rock über Marsch und Polka auch Klassik: das Blasorchester der Feuerwehr Herford. Foto: Huss

Auf Initiative von Matthias Jüngermann gab es bereits jetzt eine wichtige Bereicherung für die technische Ausstattung zu den anstehenden technischen Hilfeleistungen. Die offizielle Übergabe eines Defibrillators, der die Chancen einer erfolgreichen Herz-Lungen-Wiederbelebung im Einsatzfall verbessern kann.

Zur Übergabe war seitens des Sponsors, die Sparkasse Herford, Filialleiterin in Elverdissen, Susanne Herz, zum Feuerwehrgerätehaus gekommen. Musikalisch umrahmte das Sommerfest das Blasorchester der Feuerwehr Herford mit Rock und Polka bis hin zu Klassik unter der musikalischen Leitung von Dirigent Christian Tölke.

Teamarbeit: Die kleinen Sommerfestbesucher löschen fleißig per Handspritzpumpe am Flammenhaus bei der Löschgruppe Elverdissen. Foto: Siegfried Huss

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6763257?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F