Verdacht von Schwarzarbeit: Auch Durchsuchungen in Paderborn und Bielefeld
Waffenarsenal bei Razzia in Herford entdeckt

Herford/Bielefeld/Paderborn (WB/fw). Ein ganzes Waffenarsenal hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Bielefeld am Mittwochmorgen in Herford gefunden. Die Zollbeamten hatten insgesamt 90 Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Verdachts der Schwarzarbeit vollstreckt.

Mittwoch, 08.05.2019, 15:26 Uhr aktualisiert: 08.05.2019, 15:50 Uhr
Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

In Herford und weiteren Durchsuchungsorten in ganz Deutschland begannen 150 Zollbeamte die Maßnahme gleichzeitig. Ein Familienunternehmen aus dem Kreis Herford stand im Verdacht, über etliche Jahre Arbeitnehmer schwarz beschäftigt zu haben.

Beim Eintreffen der Zöllner an einem Durchsuchungsort soll einer der Beschuldigten versucht haben, Unterlagen durch Schreddern zu vernichten. »Es besteht berechtigte Hoffnung, dass eine Rekonstruktion dieser Beweismittel erfolgreich durchgeführt werden kann«, heißt es in einer Mittelung des Hauptzollamts Bielefeld. Mehr als 60 Zeugen seien überwiegend mit Hilfe von Dolmetschern befragt worden.

Zigaretten könnten Diebesgut sein

Neben beweiserheblichen Unterlagen und elektronischen Speichermedien entdeckten die Zöllner unerwartet ein ganzes Waffenarsenal. Stichwaffen, Schreckschusswaffen, geladene Pistolen, eine Armbrust, sogar eine geladene Pumpgun wurden aufgefunden.

Bei mehreren Stangen Zigaretten, die in einem Koffer versteckt waren, bestehe zudem der Verdacht, dass es sich um Diebesgut handelt. Hinzugezogene Beamte der Kreispolizeibehörde Herford unterstützten die Zöllner bei der Sicherstellung der Waffen.

Neben dem Einsatz in Herford, wo der Hauptverdächtige leben soll, schlug der Zoll noch in sechs weiteren Städten im gesamten Bundesgebiet zu. »Beamte aus den Ämtern Bielefeld, Paderborn, Hannover, Hildesheim, Osnabrück und Hamm waren im Einsatz«, erklärte die Pressesprecherin des Hauptzollamts.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6597265?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt steht vor der Insolvenz
Der Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren-Ahden im Kreis Paderborn. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker