Ein Mann und eine Frau werden leicht verletzt, zwei Autos schwer beschädigt
Hoher Schaden bei einem Auffahrunfall

Herford (WB). Zwei leicht Verletzte und 11.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am 1. Mai auf der Bismarckstraße in Herford ereignet hat.

Donnerstag, 02.05.2019, 13:47 Uhr aktualisiert: 02.05.2019, 13:50 Uhr
Symbolfoto. Foto: WB

Laut Mitteilung der Polizei hat ein unbekannter Mann am Maifeiertag um 14.41 Uhr eine Polizeistreife gestoppt und auf eine am Boden liegende Frau hingewiesen. Es handelte sich um eine 59-jährige Frau. Sie war Beifahrerin in einem Renault Clio und war gemeinsam mit einem 61-jährigen Mann aus Herford auf der Bismarckstraße unterwegs gewesen.

Der Herforder fuhr hinter einem grauen BMW her. Als der 42-jährige Mann seinen BMW anhielt, um nach links abzubiegen, soll der 61-jährige Herforder das zu spät bemerkt haben. Er habe versucht, nach rechts auszuweichen, so die Polizei. Der Renault sei dabei zunächst mit dem Heck des BMW zusammengestoßen und anschließend gegen einen geparkten blauen Nissan geprallt.

Der 61-Jährige und seine Beifahrerin kamen mit einem Rettungsfahrzeug in ein Krankenhaus. Zwei der drei Autos waren nicht mehr fahrtüchtig, eins wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 11.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6581132?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Corona-Pandemie: Teil-Lockdown bis zum 10. Januar
Bundeskanzlerin Merkel (M) spricht bei einer Pressekonferenz nach der Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer.
Nachrichten-Ticker