600 Schützen und Ehrengäste feiern beim Kreiskönigsball im Herforder Schützenhof
Hälfte der gekrönten Häupter sind Frauen

Herford (WB). Einmal im Jahr kommt die Schützenfamilie des ganzen Kreises Herford zusammen, um gemeinsam den Kreiskönigsball zu feiern. Beim 55. Festabend stand die neue Kreisschützenkönigin Conny Martens von der Schützengesellschaft Hiddenhausen im Mittelpunkt.

Sonntag, 07.04.2019, 16:52 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 19:08 Uhr
Kreiskönigin Conny Martens aus Hiddenhausen legt mit Vater Horst den Ehrentanz aufs Parkett. Sie sei erst an diesem Festabend so richtig in ihrem Amt angekommen, sagte sie. Foto: Thomas Meyer

600 Schützen und Ehrengäste hatten sich im Herforder Schützenhof eingefunden, um den Einmarsch ihrer Majestäten zu beklatschen. Diese bildeten auf der Tanzfläche einen Kreis und damit die Bühne für den gesellschaftlichen Höhepunkt des Abends: Der scheidende Kreiskönig Oliver Störmer aus Schweicheln-Bermbeck musste seine Kette, sein Verein die Kreisstandarte abgeben. Die Kette übernahm Conny Martens, die sich beim Kreiskönigsschießen vor vier Wochen durchgesetzt hatte. Den Ehrentanz meisterte die neue Kreisschützenkönigin mit ihrem Vater Horst Martens souverän.

Kreisschützenball in Herford

1/28
  • Kreisschützenball in Herford
Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer

»Bemerkenswert ist, dass unter 20 amtierenden Majestäten zehn ausgeschossene Königinnen sind«, sagte Kreispressesprecher Hans-Peter Hummel. »Das zeigt, welchen Stellenwert unsere Schützendamen mittlerweile haben.« Die Vorstellung der Regenten übernahm der stellvertretende Kreisvorsitzende Heinz Hägerbäumer, weil Vorsitzender Ulrich Brünger selbst als König am Ball teilnahm. »Der Kreiskönigsball ist der Höhepunkt des Schützenlebens für unsere Majestäten und alle Schützen«, sagte er. Die Ehrennadel des Schützenkreises verlieh Hägerbäumer an Landrat Jürgen Müller und an Arnold Kottenstedde, Vizepräsident Tradition und Brauchtum des Westfälischen Schützenbundes. Für die Musik sorgte die Band »Nightlife«.

Glücklich sind die Schützen auch darüber, wieder im Schützenhof feiern zu können. »Wir versuchen, den Schützenhof für 2020 wieder zu buchen«, sagte Hummel. Bis dahin hat Conny Martens noch Zeit, ihre Regentschaft zu genießen. »Ich bin erst jetzt, an diesem tollen Festabend, so richtig in meinem Amt angekommen«, erklärte sie strahlend.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6525356?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Weniger Respekt, bitte
„Stand jetzt spüre ich definitiv keine Verunsicherung“, sagt Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker