Drei Menschen bei Unfall in Herford leicht verletzt
Auf der Kreuzung zusammengeprallt

Herford (WB). Drei Verletzte und mehr als 13.000 Euro Sachschaden: Zu einem Unfall ist es am Sonntag auf der Kreuzung B61/Bünder Straße in Herford gekommen. Eine 19-jährige Frau aus Bünde soll einem Mann aus Bergisch Gladbach die Vorfahrt genommen haben.

Dienstag, 05.03.2019, 13:23 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 14:22 Uhr
Die Autos sind ungebremst mitten auf der Kreuzung zusammengekracht. Foto: Polizei

Wie die Polizei jetzt mitteilt, ereignete sich der Unfall am Sonntag um 18.55 Uhr. Dazu kam es, als die 19-jährige Bünderin auf der B61 in Richtung Bielefeld unterwegs war. Sie bog mit ihrem Auto links in die Bünder Straße ab. Gleichzeitig fuhr ein 60-Jähriger aus Bergisch Gladbach auf der B61 in Richtung Bad Oeynhausen. In der Mitte der großen Kreuzung stießen die beiden Fahrzeuge ungebremst zusammen.

Laut derzeitigem Informationsstand soll der Mann aus Bergisch Gladbach an der Ampel »Grün« gehabt haben, die 19-Jährige aus Bünde hätte demzufolge warten müssen.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die beiden Fahrer wurden verletzt, außerdem eine 61-jährige Beifahrerin aus Bergisch Gladbach. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehrsunfall verursachte eine Verkehrsbeeinträchtigung für die Dauer der Unfallaufnahme.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6450182?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Redet auch noch wer über Inhalte?
Bayerns MInisterpräsident Markus Söder (CSU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker