Polizeikontrolle an der Weststraße: Jaguar-Fahrer steht im Verdacht mehrerer Straftaten Hiddenhauser (37) mit gefälschtem Führerschein erwischt

Herford (HK). Ein 37-Jähriger aus Hiddenhausen ist am Dienstag bei einer Verkehrskontrolle der Polizei mit einem gefälschten ausländischen Führerschein erwischt worden. Das blieb jedoch nicht der einzige Grund, wegen dem ihm nun Anzeigen drohen.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: dpa

Er war gegen 19.10 Uhr in seinem Pkw Jaguar auf der Weststraße unterwegs. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde der Mann von den Polizeibeamten angehalten. Zunächst gab der Kontrollierte einen falschen Namen an. Doch die Polizisten kamen ihm nach einer kurzen Ermittlungen rasch auf die Schliche: Sie stellten fest, dass dem Hiddenhauser der Führerschein in der Vergangenheit bereits entzogen worden war.

Drogen im Spiel

Bei der Kontrolle zeigte er den Polizeibeamten jedoch einen spanischen Führerschein, der diverse Merkmale einer Fälschung aufwies, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Nun muss der 37-Jährige sich wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Fahrens unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein sowie der falschen Namensangabe verantworten.

Kommentare

und

dann sollte man ihm sein Auto für immer wegnehmen, versteigern und das Geld bekommen KInder die durch Fahrern die unter Drogen/Alkohleinfluß Kinder verletzt haben.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.