Streit eskaliert in Herford - Mehrfacheinsatz für die Polizei Familienstreit: Herforder kommt in Gewahrsam

Herford (WB). In der Nacht zu Heiligabend musste die Polizei in Herford mehrfach ausrücken. Eine Herforderin wurde beim Streit mit dem Partner verletzt. Der Mann kam ins Gewahrsam.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Die Auseinandersetzung zwischen den beiden 48-Jährigen in einer Wohnung an der Schwarzenmoorstraße eskalierte. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Der Mann wurde von den herbeigerufenen Polizisten für zehn Tage der gemeinsamen Wohnung verwiesen. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Die Ruhe hielt jedoch nicht lange an. Am Samstagmorgen erschien der Herforder wieder in der gemeinsamen Wohnung und randalierte. Die Polizei wurde erneut verständigt. Weil er Widerstand gegen die Ingewahrsamnahme leistete mussten die Polizisten nicht nur körperliche Gewalt anwenden, sondern auch Pfefferspray und den Einsatzmehrzweckstock einsetzten.

Dem angetrunkenen Beschuldigten wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.