Schüler des Königin-Mathilde-Gymnasiums geben Weihnachtskonzert Den Advent zum Klingen gebracht

Herford (WB). Mit anspruchsvollen Titeln und stilvollen Arrangements haben 150 Schüler beim Weihnachtskonzert des Königin-Mathilde-Gymnasiums in der Marienkirche begeistert. Zudem präsentierten vier Solisten ihr Können.

Von Sophie Hoffmeier
»Mary had a baby« singt der Unterstufenchor unter Leitung von Sigrid Krome beim Weihnachtskonzert des Königin-Mathilde-Gymnasiums.
»Mary had a baby« singt der Unterstufenchor unter Leitung von Sigrid Krome beim Weihnachtskonzert des Königin-Mathilde-Gymnasiums. Foto: Sophie Hoffmeier

Singend zogen die Akteure des Konzertes in die Marienkirche ein. Von allen Seiten entfaltete sich der Gesang zu »Magnificat« in den hohen Decken. So sorgten die Schüler gleich zu Beginn für ein besonderes Klangerlebnis.

Andreas Bock, der neue Leiter des Ober- und Mittelstufenchores sowie des Bläserkreises, feierte bei dem Konzert sein Debüt. Der 35-Jährige hat mit dem Bläserensemble »Herbei o ihr Gläub’gen« eingeübt. Bei den Auftritten des Chores setzte er auf Stilvielfalt. Der Chor präsentierte unter anderem »In dulci jubilo« und »I saw three ships«.

Als neues Element brachte Andreas Bock die Orgel mit ein. »Früher hatte ich in dieser Kirche Orgelunterricht«, berichtete er. Vor seinem Studium in Geschichte und Schulmusik studierte er in Herford Kirchenmusik. Blocks Vorgänger, Erich Neitmann, verfolgte das Konzert erstmals als Zuhörer.

Allegretto aus der Sonatina von Kabalewski

Das Orchester unter Leitung von Johannes Tiemann hatte anspruchsvolle Titel vorbereitet. Dazu zählten das Allegretto aus der Sonatina von Kabalewski und das Prélude aus dem Te Deum von Charpentier. In dem Adagio aus dem Klarinettenkonzert von F.A. Hoffmeister spielte Anna Sophie Schmilgun die Solo-Klarinette. und Simon Volmer präsentierte in seinem Gitarrensolo das Menuett von Bach und das Allegretto von Giuliani. Bastian Lindemann ließ »Festive Trumpet Tune« auf der Trompete erklingen und wurde von Bock an der Orgel begleitet.

Der Nachwuchs überzeugte ebenso: Beim Auftritt des Vororchesters zu »Romance« hatte Emily-Sophie Kimmerle an der Geige einen Solopart inne. Am Klavier begleitete Musiklehrerin Kathrin Frigger den Auftritt. Das Klassenorchester spielte »Up on the housetop« und »Jingle Bells«. Mit Titeln wie »Mary had a baby« und »Heaven is a wonderful place« verzückte der Unterstufenchor unter Leitung von Sigrid Krome. Ein weiterer Höhepunkt am Schluss: Orchester und Chor präsentierten das »Sicut locutus est« aus dem Magnificat von Bach.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.