Terror in Spanien überschattet Kundgebung vor dem Rathaus Bundeskanzlerin im Landeanflug auf Herford

Herford (WB). Mit Spannung wird sie bereits von vielen erwartet: Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht am Freitagabend gegen 19 Uhr auf dem Rathausplatz zu den Herfordern und Gästen aus der Region. Überschattet wird der Besuch vom Terror in Spanien.

Von Peter Schelberg
Für Angela Merkel ist es am Freitagabend der erste Besuch als Bundeskanzlerin in Herford: 2008 war die Regierungschefin zu Gast bei der Jugendhilfe in Schweicheln, drei Jahre zuvor wurde sie als damalige CDU-Bundesvorsitzende in der Kreisstadt begrüßt.
Für Angela Merkel ist es am Freitagabend der erste Besuch als Bundeskanzlerin in Herford: 2008 war die Regierungschefin zu Gast bei der Jugendhilfe in Schweicheln, drei Jahre zuvor wurde sie als damalige CDU-Bundesvorsitzende in der Kreisstadt begrüßt. Foto: dpa

Nach dem tödlichen islamistischen Anschlag von Barcelona wollen die Parteien in Deutschland ihren Wahlkampf fortsetzen, aber zunächst leicht einschränken.Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Freitag am Rande einer Wahlkampfveranstaltung in Berlin, sie habe sich in Telefonaten mit den anderen Parteien darauf geeinigt, etwa auf laute Musik zu verzichten. Zudem werde es Gedenkminuten geben.

CDU rechnet mit 1500 Zuhörern

Bei der großen Wahlkampfkundgebung, die um 18 Uhr beginnt, rechnet die CDU mit etwa 1500 Zuhörern. »Wir empfehlen, früh genug zu kommen«, sagt Kreisgeschäftsführer Harald Ernst, »am besten zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem ÖPNV«. Autofahrer sollten am besten eines der Parkhäuser ansteuern, denn die wenigen Parkplätze im Umfeld des Rathauses dürften rasch belegt sein.

Der Rathausplatz wird bereits heute Morgen ab 8 Uhr gesperrt, damit dort Bühnen, Sitzplätze und auch Absperrgitter zur Abtrennung der Sicherheitsbereiche aufgebaut werden können. Der Betrieb im Rathaus läuft während der Öffnungszeiten weiter: »Wir schließen um 16 Uhr«, sagt Stadt-Pressesprecherin Susanne Körner.

Talkrunde mit Abgeordneten aus OWL

Das Aufwärm-Programm startet mit einer Talkrunde, an der die CDU-Bundestagsabgeordneten aus OWL teilnehmen. Als Moderatorin wird die Journalistin Saskia Naumann durch den Abend führen, eine Band sorgt für musikalische Begleitung. Gegen 19 Uhr wird Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Rathausplatz erwartet und – begleitet von ihren Personenschützern – nach einem kurzen »Bad in der Menge« auf die Bühne kommen. »Im eng getakteten Zeitplan ist zunächst ein Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Herford vorgesehen«, teilt CDU-Kreisgeschäftsführer Harald Ernst mit.

Es folgt eine Talkrunde mit der CDU-Chefin, Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und den beiden Bundestagskandidaten Tim Ostermann und Ralph Brinkhaus. Nach einer Ansprache von Hermann Gröhe übernimmt die Kanzlerin das Mikrofon. Bis gegen 19.55 Uhr wird Angela Merkel zur Bundestagswahl und zu aktuellen politischen Themen Stellung nehmen.

Nach dem Schlusswort endet die Kundgebung um 20 Uhr mit dem Singen der Nationalhymne. »Wichtig ist uns eine freundliche und fröhliche Atmosphäre, damit die Bürgerinnen und Bürger entspannt ›Kanzlerin gucken‹ können – dafür wollen wir alles tun«, sagt Harald Ernst.

Landeplatz bleibt geheim

Vor dem Termin in Herford nimmt die Regierungschefin mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bis 18 Uhr an einer Kundgebung im niedersächsischen Steinhude teil. Von dort aus wird Merkel im Hubschrauber nach Herford fliegen. Der Landeplatz wird natürlich geheimgehalten.

Beim Thema Sicherheit geben sich die Verantwortlichen bedeckt. »Es ist davon auszugehen, dass Polizei und Bundeskriminalamt in ausreichender Personalstärke vertreten sein werden«, sagt Tim Ostermann. Für die Sicherheit zuständig ist die Kreispolizeibehörde: »Unterstützt werden wir von Beamten des Bundeskriminalamtes, der Bundespolizei und der Bereitschaftspolizei«, bestätigt Polizeisprecher Steven Haydon, ohne sich zur Zahl der Einsatzkräfte zu äußern. Vor und während der Versammlung werden Spürhunde eingesetzt, für einzelne Bereiche gibt es Zugangs- bzw. Taschenkontrollen.

Die Abteistraße wird ab 17 Uhr für den Individualverkehr gesperrt, Busse dürfen fahren. Auch der Zugang von der Abteistraße zum Rathausplatz wird geschlossen. Für die Straße »Auf der Freiheit« gibt es keine Einschränkungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.