Tierfreunde sammeln seit vergangener Woche für Kater Urmel, dem Tierquäler beide Ohren abgeschnitten haben. 3550 Euro für Urmel

Herford (WB/KaWe). Tierfreunde sammeln seit vergangener Woche für Kater Urmel, dem Tierquäler beide Ohren abgeschnitten haben .

Tierquäler haben Kater Urmel beide Ohren abgeschnitten.
Tierquäler haben Kater Urmel beide Ohren abgeschnitten. Foto: Kathrin Weege

Initiiert hat die Aktion Ilka Vent. Inzwischen sind 3550 Euro zusammen gekommen, die derjenige erhalten soll, der den entscheidenden Hinweis auf den Täter geben kann. »Das Geld geht zunächst ans Tierheim Bünde, damit sichergestellt ist, dass es auch der richtige Hinweisgeber erhält. Der Betrag wird nun nicht weiter aufgestockt«, sagt Vent. Bisher hat Renate Siekkötter, Vorsitzende des Tierschutzvereins Herford, noch keine Anzeige bei der Polizei erstattet. Sobald es Hinweise auf den Täter gibt, wird sie das nachholen.

»Dann haben wir etwas Handfestes und die Polizei kann ermitteln«, sagt sie und ergänzt: »Fest steht, das diese Tierquälerei eine Straftat nach dem Tierschutzgesetz ist, die mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet werden kann.« Hinweise ans Tierheim, 0170/1425199, 05223/689576 oder info@tierschutzverein-herford.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.