Polizei sucht mit Fotos nach mutmaßlichen Schlägern Nach brutalem Angriff: Resonanz auf Fahndung groß

Herford/Bielefeld/Espelkamp (dpa). Nach dem brutalen Angriff auf ein Pärchen in einem Herforder Fußgängertunnel hofft die Polizei, einer Gruppe junger Männer mit Fotos aus einer Überwachungskamera auf die Spur zu kommen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

»Die Resonanz auf unseren Fahndungsaufruf war enorm groß«, sagte ein Sprecher der Bundespolizei Münster am Freitagmorgen. »Wir gehen davon aus, dass wir schon bald wissen, um wen es sich auf den Aufnahmen handelt.«

Einer der vier bislang unbekannten Männer soll im April einen 19-Jährigen aus Espelkamp nach einem Streit mit einem Gürtel geschlagen haben, außerdem traten seine Freunde und er auf ihr Opfer ein.

»Da ist es ziemlich brutal zugegangen«, sagte der Polizeisprecher. Mutmaßliche Täter und Opfer sollen sich nicht gekannt haben, es sei eine »reine Zufallsbegegnung« gewesen. Die Schläger ließen auch nicht von dem 19-Jährigen ab, als sich dessen Freundin und Passanten einmischten. Der junge Mann wurde an der Schläfe verletzt. Schließlich flüchteten die Männer mit dem Zug in Richtung Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.