Zehn Stunden im Schaufenster: Aktion am 6. Juli bei Klingenthal TV-Koch Timo lässt sich einsperren

Herford (WB). Bewährungsprobe für Timo Hinkelmann: Der TV-Koch (»The Taste«, »Galileo«) wird zehn Stunden in ein Schaufenster eingesperrt. Dort muss er zehn Aufgaben erfüllen – für einen guten Zweck. »Live und hautnah« steigt am langen Donnerstag, 6. Juli, bei Klingenthal.

Von Moritz Winde

Ein lockeres Mundwerk gehört genau so zu ihm wie die Tattoos und der Rauschebart. Seine draufgängerische Art hat den Chef der »Quartier Lounge« bundesweit bekannt gemacht. Jetzt muss der 34-Jährige beweisen, was er wirklich drauf hat. Denn die Challenges haben es in sich.

Timo als Schuhputzer

So soll sich Timo als Schuhputzer bewähren und an der Playstation gegen Passanten seine Zocker-Qualitäten demonstrieren. Er soll Schaufensterpuppen in einer vorgeschriebenen Zeit umdekorieren und als Vorleser eine schnulzige Liebesgeschichte zum Besten geben. Ob Balance-Board oder Hula-Hoop – natürlich darf der Sport nicht fehlen. »Außerdem wird Timo eine Maulsperre verpasst, mit der er versuchen muss, verschiedene Begriffe zu erklären«, sagt Moderator Thomas Dickenbrok. Der Geschäftsführer der Werbeagentur Event Voice Media hatte die Idee zu dieser Aktion. Sein Ziel: »Wir wollen die Innenstadt beleben und damit vor allem auch das jüngere Publikum ansprechen. Deshalb wird Timo per Livestream zu jeder Zeit über die Facebook-Seite Inside Herford zu sehen sein. Über dieses Tool bietet sich die Möglichkeit, live mit ihm Kontakt aufzunehmen, um so zum Beispiel Fragen zu stellen.«

Erlös für Femina Vita

Bange macht sich Timo nicht. Im Gegenteil: »Ich freue mich drauf. Das ist eine geile Aktion. Ich bin immer für verrückte Sachen zu haben – gerade wenn wir damit noch Gutes tun können«, sagt der TV-Koch. Denn alle beteiligten Unternehmen spenden bei erfolgreicher Absolvierung der Aufgabe einen Betrag an die Mädchen- und Frauenberatungsstelle Femina Vita. Mit dabei sind Tscheche, Saturn, Klingenthal, Handyklinik, Event Voice Media, Vikings, Markant Markt, Mayersche, Kontor Kaffee sowie Möbel & Konsorten.

Falls dem Protagonisten allerdings doch zwischendurch die Puste ausgehen sollte, wäre das kein Problem. Das Schaufenster direkt vor dem Jahrhundert-Brunnen am Gehrenberg wird mit einem gemütlichen Bett ausgestattet. Auf ihm könnte sich Timo ausruhen – aber nur für ein paar wenige Minuten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.