An der Werre in Herford ist für 90.000 Euro ein Ort zum Toben entstanden Dieser Spielplatz lässt Kinderherzen höher schlagen

Von Moritz Winde
Mehr Spaß geht kaum: Die Doppelseilbahn ist die Attraktion auf dem Spielplatz »Zur Bleiche« in Herford. Mit ihr saust man 40 Meter weit. »Davon kann man gar nicht genug bekommen«, sagt Jana (7/Mitte). Auch Elian (6/von links), Max (8), Hannah (6), Paul (8) und Mia (6) sind begeistert.
Mehr Spaß geht kaum: Die Doppelseilbahn ist die Attraktion auf dem Spielplatz »Zur Bleiche« in Herford. Mit ihr saust man 40 Meter weit. »Davon kann man gar nicht genug bekommen«, sagt Jana (7/Mitte). Auch Elian (6/von links), Max (8), Hannah (6), Paul (8) und Mia (6) sind begeistert. Foto: Moritz Winde

Herford (WB). Kinderherz, was willst du mehr? »Nichts. Es gibt alles, was wir uns gewünscht haben«, sagt Jana und saust mit der 40-Meter-Seilbahn den Abhang hinunter. Die Siebenjährige gehört zu den vielen Kindern aus der Innenstadt, die den Spielplatz »Zur Bleiche« in Herford mitgestaltet haben. Zum Dank verteilte Bürgermeister Tim Kähler bei der Eröffnung am Donnerstag Urkunden.

90.000 Euro hat die Stadt investiert. Die alte Anlage hatte fast 60 Jahre auf dem Buckel. Am Bergertor ist nun ein echtes Paradies für den Nachwuchs entstanden – idyllisch gelegen und ausgestattet mit Geräten zum Toben und Staunen.

XXL-Schaukel, Riesen-Doppel-Seilbahn, Wackel-Holzpferd, Trampolin und sogar eine Ritterburg wurden auf dem Areal an der Werre installiert. Da weiß man gar nicht, auf welches Abenteuer man sich zuerst begeben soll. Gut, dass auch an die Kleinsten gedacht wurde. Es gibt Rutschen, Röhren, Kletterkombis, Wippen und natürlich jede Menge Sand.

Auch der Spielplatz »Auf dem Dreische« in der Nähe des Tierparks wurde erneuert – und zwar für 54.000 Euro. Er richtet sich mit Basketballkorb, Slackline und Bolzplatz aber vor allem an Kinder ab zehn Jahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.