Pkw übersieht Motorradfahrer beim Linksabbiegen – Mann nur leicht verletzt Flug über die Motorhaube

Herford (WB/hil). Mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde ein Motorradfahrer am Dienstag nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw. Beide Verkehrsteilnehmer waren nach Angaben der Polizei gar nicht zu schnell unterwegs gewesen – und trotzdem sei der Kradfahrer mit voller Wucht auf die Motorhaube genommen worden.

Mehrere Meter durch die Luft geflogen ist ein Motorradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw. Dessen Fahrer hatte den Zweiradfahrer übersehen.
Mehrere Meter durch die Luft geflogen ist ein Motorradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw. Dessen Fahrer hatte den Zweiradfahrer übersehen. Foto: Bärbel Hillebrenner

Der 38-jährige Mann aus Herford war gegen 10.50 Uhr mit seiner Geländemaschine unterwegs auf der Füllenbruchstraße. »Er kam aus Oetinghausen und fuhr mit angepasster Geschwindigkeit in Richtung Umgehungsstraße«, erklärte der leitende Polizist vor Ort. Der Unfallgegner, ein 67 Jahre alter Mann aus Rödinghausen, fuhr mit einem Leihwagen in entgegenkommender Richtung. Er wollte in Höhe der Ackerstraße in diese links einbiegen – und übersah den Motorradfahrer.

Ackerstraße komplett gesperrt

»Warum, konnte er uns nicht sagen. Vielleicht hat ihn die Sonne geblendet«, sagte der Polizist. Beide Fahrzeuge hatten noch im letzten Moment versucht, zu bremsen und auszuweichen, konnten aber den Aufprall nicht mehr verhindern. »Der 38-Jährige hat einen richtigen Flug hingelegt, ist mehrere Meter hinter dem Wagen und seiner Maschine auf die Fahrbahn geknallt«, berichtete der Polizeibeamte. Dennoch habe er noch Glück im Unglück gehabt – er sei nicht schwer verletzt worden.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 16 000 Euro. Während auf der Füllenbruchstraße während der Unfallaufnahme ein leichter Stau entstand, musste die Ackerstraße sogar komplett gesperrt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.