Etwa 2000 Besucher feiern mit dem Freundeskreis Großes Fest rund um den Bismarckturm

(WB). Es war, als hätte der Freundeskreis Herforder Bismarckturm den Sonnenschein bestellt: Passend zum Mittsommerfest kämpfte sich am Sonntag die Sonne durch die dichte Wolkendecke der vergangenen Tage und bescherte dem Freundeskreis ein tolles Fest bei bestem Wetter.

Von Christina Ueckermann
Foto: Ueckermann

Unzählige Besucher – Vorsitzender Peter Bubig schätzt etwa 2000 – wanderten am Sonntagnachmittag die teils noch nassen Waldwege hinauf zu Herfords Wahrzeichen. Dass sich dieser Weg wieder einmal gelohnt hatte, wurde allen Besuchern schnell klar. Nach der Waldandacht, bei der der Posaunenchor Schwarzenmoor mitwirkte, gab es Programm für die ganze Familie. Zum ersten Mal mit dabei waren der Kinderchor aus Oetinghausen unter der Leitung von Marcus Linnemann und die Ballettgruppe der Turngemeinde Herford.

Die Kindergruppen der Tanzschule Roemkens hingegen waren schon zum zehnten Mal beim Mittsommerfest dabei. Die kleinsten Tänzerinnen waren drei Jahre alt und tanzten – passenderweise – zu dem Lied »Wir bringen euch den Sonnenschein«. Für Musik sorgten das Blasorchester der Feuerwehr und die Gruppe BAV-Musik aus Herford. Aber auch rings um die Bühne gab es viel zu sehen und entdecken.

Silke Meller, Julia von Müller und Martin Schulze von der Falknerei Pierre Schmidt hatten ungewöhnliche Gäste dabei: Ein Weißkopfseeadler, ein Wüstenbussard, ein Weißkauz, ein Sakerfalke und ein sibirischer Uhu warteten darauf, von den Besuchern auf den Arm genommen zu werden. Die siebenjährige Mona aus Enger traute sich und hielt den 830 Gramm schweren Falken »Sky« behutsam mit einem dicken Handschuh fest.

Die Mitglieder des Freundeskreises hatten unterdessen für Kaffee, Kuchen und fruchtige Naschereien gesorgt. Roswitha Multhaupt, Erika Schlüter, Renate von St. Vith und Christel Junker verkauften zum Beispiel Erdbeerspieße mit Schokolade. Der Erlös soll für das Jubiläum des Freundeskreises genutzt werden. Am 3. September feiert der Verein nämlich seinen 20. Geburtstag mit einer Party im Stadttheater.

Kommentare

Vielen Dank

Vielen Dank für den tollen Artikel und den angenehmen Besuch an unserem Stand!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.