Aktion »sports for kids«: Jury entscheidet über Namen für den Herford-Frosch Das Maskottchen heißt »FrO!ggy«

Herford (WB). Sporty, Quarki, Fridolin, Froggy  oder Herfi? Viele Kinder hatten Vorschläge für den Namen des »sport for kids«-Maskottchens  an die Stadt gesendet. Gestern traf sich die Jury und entschied sich für den Namen »FrO!ggy«.

Von Christina Ueckermann
Laura Warling (9) saß für das HERFORDER KREISBLATT in der Jury  und durfte gestern mit über den Namen des  Maskottchens abstimmen.
Laura Warling (9) saß für das HERFORDER KREISBLATT in der Jury und durfte gestern mit über den Namen des Maskottchens abstimmen. Foto: Christina Ueckermann

Mit in der Jury saß auch die neunjährige Laura Warling aus Eickum. Sie nahm als Kinder-Jurorin für das HERFORDER KREISBLATT an der Sitzung teil und durfte zusammen mit Bürgermeister Tim Kähler, Stadtsportverbandsvorsitzendem Joachim Zedler, Siegfried  Lux von der Sparkassenstiftung »Unser Herz schlägt hier«, Pro Herford-Geschäftsführer Frank Hölscher und Vertretern der heimischen Tageszeitungen über den Namen abstimmen.

Die Jury hatte die Qual der Wahl, zwischen den besten neun der insgesamt 79 Vorschläge zu wählen. Mit deutlicher Mehrheit gewann der Name »FrO!ggy«, der gleich von fünf Personen vorgeschlagen worden war. Dicht gefolgt von Sporty, Fridolin und Herfi. Auch Laura gefiel der Vorschlag »FrO!ggy« am besten. »Daran sieht man sofort, dass das Maskottchen ein Frosch ist und an dem ›O!‹ erkennt man, dass er nach Herford gehört«, sagte sie. Für ihre Hilfe bekam die Neunjährige von Bürgermeister Tim Kähler einen Gutschein für das Freizeitbad H2O überreicht. Zwischen den Personen, die über die Internetseite der Stadt Herford  den Gewinnernamen eingereicht hatten, wurde ebenfalls ein H2O-Gutschein verlost. Gewonnen hat ihn Thomas Dippert aus Bad Oeynhausen.

»Wir wollen zeigen, dass Sport Spaß macht.«

Bürgermeister Tim Kähler freute sich über die gute Resonanz, die das Projekt »sports for kids«, bei dem Kinder zum vierten Geburtstag eine einjährige Mitgliedschaft in einem Sportverein geschenkt bekommen, schon erhalten hat. »Wir wollen zeigen, dass Sport Spaß macht. Jedes Kind, das in einem Sportverein angemeldet wird, ist ein Erfolg«, sagte er.  Dass Sport Spaß macht, findet auch Laura. Die Viertklässlerin der Grundschule Eickum ist seit einem Monat beim Reiten angemeldet. »Und in den Pausen laufe und tobe ich gerne«, erzählte sie dem Bürgermeister.

Auch Stadtsportverbandsvorsitzender Hans-Joachim Zedler freute sich, dass der Frosch so einen tollen Namen bekommen hat. Er   berichtete, dass gerade gestern der erste »sports for kids«-Gutschein eingelöst worden sei. Das erste Kind wurde in der Kindertanzgruppe  beim TC Grün-Gold Herford angemeldet. In einem Jahr wollen alle Beteiligten Bilanz ziehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.