26-Jähriger auf der Flucht Einbruchsserie aufgeklärt

Herford (WB/mor). Die Polizei hat eine Einbruchsserie aufgeklärt. Dumm nur, dass sich der mutmaßliche Täter – ein 26-jähriger, vorbestrafter Türke aus  Bielefeld – in sein Heimatland abgesetzt haben soll.

Von Moritz Winde
Dieses gestohlene Rad ließ der Täter nach einem Einbruch zurück.
Dieses gestohlene Rad ließ der Täter nach einem Einbruch zurück. Foto: Polizei

Insgesamt sollen 31 Einbrüche auf das Konto des Mannes gehen, der per Haftbefehl gesucht wird. Sie wurden zwischen Oktober und Dezember im Stadtgebiet verübt. Neben Schmuck  und Bargeld hatte es der 26-Jährige vor allem auf hochwertige, elektronische  Unterhaltungs-Geräte abgesehen. Die Beute  machte der Drogenabhängige dann schnell zu Geld.

Bei der Aufklärung kam  vieles zusammen: Akribische Spurensuche und -sicherung an den Tatorten, großer Personaleinsatz –  auch mit zivilen Einsatztrupps und Diensthundeführern  –  sowie kriminalistische Feinarbeit. Am Ende konnte der  polizeibekannte  und zuvor bereits einschlägig in Bielefeld in Erscheinung getretene  Täter überführt werden. Der 26-Jährige hielt sich zuletzt in Herford bei seiner Mutter auf.

Im Tatzeitraum stellte die Polizei eine Steigerung der Einbrüche im Bereich der Salzufler Straße und den umliegenden  Straßen  Richtung Stiftberg fest. Die Taten wurden überwiegend zur Tageszeit begangen. Kellertüren wurden aufgebrochen, Fenster aufgehebelt oder Terrassentüren eingeschlagen. Fast immer waren Einfamilienhäuser betroffen.

Das betroffene Gebiet wurde daraufhin mit zahlreichen Einsatzkräften im Auge behalten. Polizeisprecher Michael Albrecht: »In einem Fall konnte der Täter unmittelbar nach einem Einbruch im Lindenweg gerade noch vor den Beamten flüchten.« Zurück blieb das Hercules-Rad – ebenfalls gestohlen –, an dem DNA-Spuren gesichert werden konnten.

Bei zahlreichen Einbrüchen stellten die Experten der Spurensicherung weitere DNA- und Fingerspuren fest. Die Ergebnisse kamen nun nach einer Auswertung vom Landeskriminalamt Düsseldorf. In mehreren Fällen waren es die individuellen Spuren des 26-Jährigen. Weitere Untersuchungen laufen derzeit noch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.