Stadt hebt Abkochgebot auf – Chlorung wird fortgesetzt Trinkwasser wieder keimfrei

Herford (WB) Nach einer Belastung mit Darmbakterien ist das Herforder Trinkwasser nun wieder keimfrei.

Stadtwerke geben Entwarnung: Das Trinkwasser ist wieder keimfrei.
Stadtwerke geben Entwarnung: Das Trinkwasser ist wieder keimfrei. Foto: Peter Schelberg (Archiv)

Am Freitag hat die Stadt das seit rund eineinhalb Wochen bestehende Abkochgebot aufgehoben. Die im Verlauf der Woche genommenen Proben seien unauffällig gewesen.

Die Coli-Keime waren über ein Leck an einer unterirdischen Leitung an einem Wasserwerk in Bad Salzuflen ins Herforder Trinkwassersystem geraten. Bei starkem Niederschlag wurden dort Regen- und Oberflächenwasser in das saubere Wasser gedrückt. Nachdem die Ursache für die Verunreinigung gefunden wurde, hat das Gesundheitsamt des Kreises Herford beschlossen, Chlor in das Wasser zu geben, um es zu desinfizieren. Die Chlorung werde sicherheitshalber noch eine Weile aufrechterhalten, so die Stadtwerke. Das Leck wurde inzwischen abgedichtet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.