Schienenersatzverkehr wegen Gleisbauarbeiten bis 11. August Eurobahn setzt Busse ein

Herford (WB). Die Gleisbauarbeiten der Deutschen Bahn zwischen Herford und  Bad Salzuflen werden voraussichtlich noch bis einschließlich  Dienstag, 11. August, dauern. Bis zum Abschluss der Bauarbeiten setzt die Eurobahn Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Strecke der RE 82 ein.

Ein Gleisbauzug ist zurzeit auf der gesperrten Bahnstrecke zwischen Herford und Bad Salzuflen im Einsatz.
Ein Gleisbauzug ist zurzeit auf der gesperrten Bahnstrecke zwischen Herford und Bad Salzuflen im Einsatz. Foto: Peter Schelberg

Um 6.30 Uhr startet weiterhin täglich ein Schnellbus in Bielefeld am Bussteig 3, der um 7 Uhr Lage, um 7.20 Uhr Detmold und um 7.38 Uhr  Horn-Bad Meinberg erreicht. Weitere Zwischenhalte können aufgrund der Streckenführung und um eine zügige Beförderung zu gewährleisten nicht eingerichtet werden. Die Zentrale der Eurobahn bittet dafür um Verständnis.

Der Schnellbus ergänzt das SEV-Angebot um 5.50 Uhr ab Bussteig 3. Dieser Bus fährt über Herford (Ankunft: 6.15 Uhr) und erreicht um 6.35 Uhr Bad Salzuflen. Ab Bad Salzuflen bis Horn-Bad Meinberg wird die Weiterfahrt mit der Westfalen-Bahn (Abfahrt 6.40 Uhr) empfohlen. Eine Fahrradmitnahme ist in den SEV-Bussen nicht möglich.

Die  Eurobahn-Zentrale  bittet ihre Fahrgäste um Verständnis und weist darauf hin, sich  durch Aushänge an den Stationen und das Internet über Ersatzfahrpläne  und aktuelle Änderungen vor Reiseantritt zu informieren. Diese können auch auf der Homepage der Eurobahn unter www.eurobahn.de eingesehen und heruntergeladen werden. Bei Fragen können sich Fahrgäste auch an das Kundencenter der Eurobahn unter  Telefon 0180/69 27 37 27 wenden

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.