Alexander Kapitanowski installiert Bilder-Zyklus „Europa und der Stier“ im Gerbereimuseum Enger
Eine Ausstellung, die vorerst keiner sieht

Enger (WB) -

„Meine Zeichnungen sind nicht ausgeformt, nicht fertig. Das ist wichtig, um beim Betrachter einen Prozess anzuregen“, sagt Alexander Kapitanowski über seine Werke. Gemeinsam mit Michael Hellwig, Leiter des Rumpelstilzchen-Literaturprojekts, hat man den Maler eingeladen, sich auf literarische Weise mit seinem Bilder-Zyklus „Europa und der Stier“ auseinanderzusetzen.
Montag, 03.05.2021, 16:26 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 03.05.2021, 16:26 Uhr
Maler Alexander Kapitanowski (Mitte), Organisator Michael Hellwig und Autorin Eline Menke hoffen, dass die aktuelle Ausstellung „Europa und der Stier“, die am vergangenen Sonntag in der Gerberei eröffnet hätte werden sollen, bald wieder besucht werden darf. Foto: Daniela Dembert
108 Texte wurden von 39 Autorinnen und Autoren eingereicht. Zusammen mit den 33 Bildern des Zyklus sind sie derzeit in der Galerie des Gerberei-Museums ausgestellt. Obwohl das Museum geschlossen sei, habe man nicht auf die Ausstellung, zu der auch ein begleitendes Buch mit allen entstandenen Texten und Bildern veröffentlicht wird, verzichten wollen, sagt Michael Hellwig.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7947581?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7947581?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Dortmund zum fünften Mal DFB-Pokalsieger
Doppeltorschütze Jadon Sancho (r) feiert sein Tor zum 0:3 mit den Mannschaftskameraden.
Nachrichten-Ticker