In Engers Straßen wird kräftig investiert
Jöllenbecker Straße soll für Radler sicherer werden

Enger -

Die Jöllenbecker Straße soll saniert und für Radfahrer und Fußgänger sicherer werden. Doch bis zum Baubeginn wird es noch einige Zeit dauern. Frühestens 2022, so schätzt Fachbereichsleiterin Inge Nienhüser, rollen hier die Bagger an. Von Christina Bode
Donnerstag, 22.04.2021, 01:45 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.04.2021, 01:45 Uhr
Die Jöllenbecker Straße wird saniert. Ein Kreisel soll die Kreuzung besser befahrbar machen. Fußgänger gelangen künftig beidseitig über einen Bürgersteig bis zur Sundernstraße. Foto: Ruth Matthes
Schon im Herbst könnte hingegen an der Spenger Straße gebaut werden. Der Kreis will den Abschnitt zwischen Dreyener Straße bis zum Kreisverkehr Wagnerstraße sanieren. Die Planungen für die Jöllenbecker Straße laufen bereits seit fast drei Jahren . Geplant sind Schutzstreifen für Radfahrer. Dazu soll die Straße von sechs auf sieben Meter verbreitert werden. Vom Gelben Weg bis zur Sundernstraße soll ein durchgängiger Gehweg entstehen, auf der gegenüberliegenden Seite soll dieser erneuert werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7928804?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7928804?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker