Drei Autos beteiligt, zwei Frauen und ein Kind ins Krankenhaus
40.000 Euro Schaden bei Unfall in Enger

Enger (WB) -

Hoher Sachschaden und drei Verletzte, darunter ein dreijähriges Kind – das ist die Bilanz eines folgenschweren Auffahrunfalls in Enger.

Sonntag, 04.04.2021, 20:54 Uhr
Drei Beteiligte des Unfalls wurden ins Krankenhaus gebracht. Foto: dpa

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall bereits am Donnerstag, 1. April, um 18.15 Uhr auf der Herforder Straße Höhe Wietweg in Enger-Herringhausen. Eine 51-jährige BMW-Fahrerin hatte in Fahrtrichtung Enger einen Rückstau übersehen, der sich durch ein links abbiegendes Fahrzeug gebildet hatte. Der BMW prallte auf den stehenden Opel Corsa eines 34-Jährigen aus Spenge und schob diesen auf den davor wartenden Volvo eines 44-Jährigen Fahrzeugführers aus Spenge.

Dabei wurden die 51-Jährige BMW-Fahrerin sowie die 38-jährige Beifahrerin im Volvo und ihr 3-jähriges Kind leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei beteiligte Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf insgesamt etwa 40.000 Euro geschätzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7900926?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Weitere Schulen in NRW schließen
Viele Klassenzimmer in NRW bleiben leer.
Nachrichten-Ticker