Angehörige sollen vorerst auf Besuche im Spenger Seniorenheim verzichten
Martinsstift: 16 Bewohner positiv auf Corona getestet

Spenge (WB) -

Im St. Martins-Stift hat sich die Zahl der positiv auf Corona Getesteten erhöht. Mittlerweile sind 16 Bewohner und fünf Mitarbeiterinnen betroffen. Fünf weitere Mitarbeiterinnen befinden sich vorsichtshalber in Quarantäne.

Donnerstag, 07.01.2021, 13:20 Uhr aktualisiert: 07.01.2021, 17:50 Uhr
Am kommenden Samstag werden die Erkrankten im Spenger Martinsstift erneut getestet. Foto: Mohammed Talatene/dpa

Dies teilte Einrichtungsleiter Dr. Matthias Kramer mit. Die Infektionen betreffen alle den Wohnbereich 3. „Um die Betreuung sicherzustellen, haben wir Personal intern umgeschichtet und zusätzlich zwei externe Kräfte engagiert“, erklärt Kramer. Der Wohnbereich sei geteilt worden, in einen Bereich für die positiv Getesteten und in einen für die Negativen, um eine weitere Ansteckung zu verhindern.

Am kommenden Samstag werden die zuerst Erkrankten erneut getestet, Mitte kommender Woche die weiteren. „Wir hoffen, dass dann alle PCR-Tests negativ ausfallen und wir die Krise überstanden haben“, sagt Kramer.

Für die Bewohner und Mitarbeiter des Hauses stehe auch der zweite Impftermin bereits fest: Am 23. Januar sollen sie die zweite Impfung erhalten, die dann für effektiven Schutz sorgen soll.

Angehörige bittet er um Verständnis, dass sie bis Anfang kommender Woche auf Besuche verzichten sollten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7755430?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker