Brötchen werden an Heime und Kitas geliefert
Timpkenfest im Livestream

Enger (WB). -

Normalerweise ist am 6. Januar die Stiftskirche rappelvoll. Vor allem Familien kommen dann, um an den Sachsenherzog Widukind zu denken, der am 6. Januar gestorben sein soll. Im Anschluss an den Gottesdienst verteilen die Provisoren die Timpken an alle Besucher. Wie schon die Weihnachts- und Silvestergottesdienste müssen die Engeraner in diesem Jahr aber auch das Timpkenfest von zu Hause aus feiern.

Dienstag, 05.01.2021, 05:30 Uhr
In diesem Jahr werden die Timpken – hygienisch verpackt – an Kitas und Altenheime geliefert. Foto: Christina Bode

Wie Pastor Eckhardt Koch informiert, wird seine Kollegin aus Belke-Steinbeck/Besenkamp, Almut Braun, den Familiengottesdienst ohne anwesendes Publikum in der Stiftskirche halten. Musikalisch begleitet wird er von den Familien Böske und Giesinger. Die Mitarbeiter der Firma „Professional Event Solutions“ sorgen für die Übertragung im Livestream, der wieder über die Homepage der Kirchengemeinde aufgerufen werden kann. „Das hat auch Weihnachten super geklappt“, sagt Eckardt Koch. Am Ende des Jahres sei der Weihnachtsgottesdienst seinen Angaben nach 3800 Mal aufgerufen worden. „Wir haben viele Zuschriften von Gemeindemitgliedern bekommen, die sich gefreut haben, dass sie live am Gottesdienst in der Stiftskirche teilhaben konnten“, sagt Koch. Darum soll auch das Timpkenfest auf diese Weise gefeiert werden.

Ab 10.30 Uhr kann der „Familiengottesdienst zum Mitmachen“ abgerufen werden. Und natürlich darf auch die „Armenspeisung“ – das Verteilen der Timpken – nicht ausfallen. „Das hat wohl seit Wittekind immer stattgefunden“, sagt Koch. Denn der Legende zufolge wollte Widukind zu seinem Gedächtnis alle Kinder der Stadt beschenken. Traditionsgemäß sind dazu auch wieder die Provisoren – weltliche und geistliche Würdenträger, wie Pastoren, Politiker oder Mitarbeiter der Stadtverwaltung – eingeladen. Nur werden sie die süßen Brötchen nicht vor der Kirche verteilen, sondern Altenheime und Kindergärten anfahren. „Wir haben den Bedarf bereits abgefragt“, sagt Koch. Auch die Tafel soll bedacht werden. Die Bäckerei Strack werde die Timpken hygienisch verpacken und zur Auslieferung vorbereiten.

Natürlich werde auch das ordnungsgemäße Geläut stattfinden. Da aber auch der anschließende Vortrag entfalle, gebe es für Küster Mirco Hartwig dieses Mal keine Gelegenheit, dieses feierlich zu verkünden. „Aber seinen Taler wird er dafür auch bekommen“, sagt Eckhardt Koch.

Der Link zum Gottesdienst ist auf der Internetseite der Kirchengemeinde zu finden: www.kg-enger.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7750948?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Söder akzeptiert CDU-Beschluss für Kanzlerkandidat Laschet
«Mein Wort, das ich gegeben habe, gilt»: CSU-Chef Markus Söder akzeptiert das Votum des CDU-Vorstands für Armin Laschet als Kanzlerkandidaten.
Nachrichten-Ticker