Kirchen planen vier ökumenische Gottesdienste für Heiligabend
Weihnachts-Helfer gesucht!

Enger (WB). -

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Ohne die Corona-Pandemie wäre die Idee eines ökumenischen Weihnachtsgottesdienstes im Freien wohl nie entstanden. Damit Heiligabend rund um die Stiftskirche alles reibungslos läuft, werden noch Helfer gesucht.

Dienstag, 08.12.2020, 05:45 Uhr aktualisiert: 08.12.2020, 05:50 Uhr
Pastorin Dr. Petra Savvidis, Pastor Foto: Christina Bode

Dass Weihnachten nicht wie gewohnt in der Kirche stattfinden kann, war den Mitarbeitern der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden bereits im Sommer klar. Bereits da gingen die Planungen für „Heiligabend Open Air“ los. „Beide Kirchen verkünden die gleiche Botschaft. Warum sollten wir es dann nicht gemeinsam tun und uns die Organisation teilen?“, fragt Carsten Adolfs, Pfarrer der katholischen Kirche.

Denn der Aufwand für die vier geplanten Open Air-Gottesdienste ist immens. „Wir brauchen Bestuhlung, Licht, Absperrungen und vor allem viele Helfer“, sagt Eckardt Koch, Pastor der evangelischen Gemeinde Enger-Mitte. Pro Gottesdienst, an dem jeweils 200 Personen teilnehmen können, sollten es mindestens 15 Ordner sein, lautet die Auflagen der Stadt Enger.

Die Pfarrer sind schon jetzt überwältigt, wie viel Hilfe sie im Vorfeld erfahren. Dennoch braucht es Heiligabend viel Personal, das Anmeldungen (Anmeldebeginn ist am 14. Dezember) an den zwei „Check-in-Points“ kontrolliert, Plätze zuweist und auf die Einhaltung der Hygieneregeln achtet. Wer helfen möchte, der kann sich bis zum 15. Dezember in den Gemeindebüros oder bei Pastor Carsten Adolfs, Pastorin Petra Savvidis oder Pastor Eckardt Koch melden. Finanzielle Unterstützung gibt es vom Erzbistum Paderborn, den Rest teilen sich die Gemeinden.

Inhaltlich werden die vier Gottesdienste (14 Uhr, 15.30 Uhr, 17 Uhr und 18.30 Uhr) ähnlich sein, jedoch mit unterschiedlichen Akteuren. „Die ersten beiden Gottesdienste eignen sich besonders für Familien“, sagt Petra Savvidis. Während um 14 Uhr Alexander Grötzner mit seinem Saxofonensemble spielt, tritt um 15.30 Uhr Sebastian Dold auf. „Erst seit Kurzem ist es wieder erlaubt, dass Chöre proben“, sagt Eckardt Koch.

So organisiert Kantorin Johanna Wimmer für die späteren Gottesdienste aktuell musikalische Beiträge von einem Teil der Kantorei und des Posaunenchores. „Die Musiker werden in der Kirche spielen, das Südportal ist dann zur Kirchwiese hin geöffnet“, erklärt Koch. So gibt es dann freien Blick auf den Weihnachtsstern in der Kirche. Die Pfarrer werden die Gottesdienste immer zu zweit draußen von einer Bühne aus halten.

Sie appellieren an die Besucher, auch auf dem Weg zum Gottesdienst unbedingt die Abstandsregeln einzuhalten und die begrenzten Parkmöglichkeiten zu berücksichtigen. „Die Plätze sind reserviert, dennoch wollen wir Warteschlangen am Einlass vermeiden“, sagt Koch. Eine angemessen frühzeitige Ankunft sei deshalb wünschenswert.

Alternativ lädt Pastorin Savvidis zu den Gottesdiensten an den Weihnachtsfeiertagen ein.

Auch in den anderen Stadtteilen gibt es besondere Konzepte für Heiligabend. In Belke-Steinbeck sind um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr zwei kurze Gottesdienste auf dem Hof hinter der Kirche geplant. Um 18 Uhr wird der Gottesdienst auf dem Parkplatz der Firma Unternbäumer an der Bünder Straße gefeiert.

In Westerenger finden kurze Christvespern um 15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr und 18 Uhr auf dem Kirchplatz statt.

Die Gottesdienste der Gemeinde Oldinghausen/Pödinghausen werden überwiegend in der Halle der Firma Holzbau Lepper gefeiert und zwar um 14 und 15.30 Uhr für Kinder und Familien, um 17 Uhr findet ein Echt-Zeit-Gottesdienst mit der Band aCross und um 18 Uhr eine Christvesper statt. Um 23 Uhr wird der Gottesdienst im Kirchsaal im Gemeindezentrum gefeiert.

Informationen zu Anmeldungen und zur Nachverfolgung der Daten gibt es im Internet: www.kg-enger.de , www.prwi.nrw

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712793?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker