Erste 500 Geräte für Schüler bereits an Engeraner Schulen verteilt
Lehrer erhalten 215 Laptops

Enger (WB/bo). Alle Lehrer der Engeraner Schulen werden jetzt mit digitalen Dienstgeräten ausgestattet. Der Schulausschuss hat am Dienstagabend zugestimmt, dass die Verwaltung 215 Geräte anschafft. Die Kosten dafür – maximal 500 Euro pro Gerät – übernimmt das Land.

Mittwoch, 23.09.2020, 15:12 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 09:46 Uhr
Der Schulausschuss der Stadt Enger hat zugestimmt, dass die Verwaltung 215 digitale Dienstgeräte für Lehrer anschafft. Symbolfoto: dpa

Ausgaben für die Wartung, den Support und den Betrieb der zu beschaffenden Geräte sowie für die Personalausgaben und die notwendige Software sollen allerdings die Städte selber tragen – so die Vorgabe vom Land. Dagegen will sich die Stadt Enger zusammen mit anderen Kommunen in einer Sammelklage wehren.

„Es ist löblich, dass die Lehrkräfte mit Laptops ausgestattet werden. Allerdings sehen wir den Dienstherren in der Pflicht, auch die laufenden Kosten zu übernehmen“, sagte Korinna Klute (SPD). Dem stimmten Philip Kleineberg (CDU) und Thomas Griese (Grüne) zu.

500 Schülertablets da

Wie Fachbereichsleiter Jens Stellbrink auf Anfrage dieser Zeitung mitteilte, seien die ersten 500 Schülertablets mittlerweile eingetroffen und anteilig auf die Schulen verteilt. „Mit dem nächsten Schwung rechnen wir nach den Herbstferien“, sagte er.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598358?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker