Zwei Verletzte bei Unfall in Enger Auto gerät auf dem Westfalenring in den Gegenverkehr

Enger/Bünde/Lübbecke (WB/cm). Zwei Menschen sind bei einem Unfall auf dem Westfalenring am Samstagmorgen in Enger verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge geriet ein Autofahrer in den Gegenverkehr. Der Westfalenring wurde vollgesperrt.

Zwei Menschen sind bei einem Unfall auf dem Westfalenring am Samstagmorgen in Enger verletzt worden.
Zwei Menschen sind bei einem Unfall auf dem Westfalenring am Samstagmorgen in Enger verletzt worden. Foto: Christian Müller

Laut Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 7.45 Uhr zwischen der Herforder Straße und der Hiddenhauser Straße. Wie die Beamten vor Ort mitteilten, geriet ein Pkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem weiteren Pkw.

Beide Fahrer wurden bei diesem Zusammenstoß mit hoher Geschwindigkeit verletzt und wurden von Rettungskräften medizinisch versorgt. Zum Grad der Verletzungen konnten keine näheren Angaben gemacht werden.

Wie Feuerwehrgruppenführer Christian Vogt vom Löschzug Enger-Mitte mitteilte, waren die Fahrer in ihren Fahrzeugen nicht eingeklemmt. »Die Beteiligten hatten großes Glück, wir mussten keine technische Rettung vornehmen. Wir klemmten die Batterien ab, sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn von Bindemittel und Trümmerteilen.«

Zudem unterstützen die 15 Feuerwehrkräfte die Polizei im Rahmen der Amtshilfe beim Monobild zur Sicherung der Unfallspuren. Sie waren mit zwei Löschfahrzeugen und einem Logistikgerätewagen im Einsatz. Beide Fahrzeuge wurden total zerstört abgeschleppt. Der Westfalenring war bis mindestens 10 Uhr gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7084627?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F