18 Unternehmen bieten ihre Erzeugnisse mit Lieferservice über Online-Portal an
Morgens steht’s Schnitzel vor der Haustür

Enger/Bielefeld (WB). Morgens direkt nach dem Aufstehen mit zerzausten Haaren im Bademantel zur Haustür schlüren und Brot, Eier, Milch und Aufschnitt für den leckeren und frischen Start in den Tag entgegen nehmen? Das geht! Wochenmarkt 24 heißt das Portal, auf dem derzeit 18 Unternehmen der Region eine Auswahl ihrer Produkte zum Kauf anbieten.

Donnerstag, 08.08.2019, 09:00 Uhr
Fleischermeister Matthias Kühn (links) arbeitet eng mit seinem Bruder Martin zusammen, der auf seinem Hof Strohschweine mit Freilandzugang aufzieht. Foto: Daniela Dembert

Kunden bestellen bequem via Internet bis 18 Uhr und finden ihre Waren am Folgetag bis 6 Uhr in einer Frischebox gekühlt vor ihrer Haustür.

Viele Produkte in Bio-Qualität erhältlich

Im Angebot sind Obst, Gemüse, Milchprodukte, Fisch, Backwaren, Eier, Metzgereiprodukte, Kaffee und Tee sowie Haltbares für die Vorratskammer. Die Palette wird stetig erweitert, saisonal winken spezielle Angebote, beispielsweise Spargel, Grillfleisch und Beeren. Viele der Produkte sind in Bioqualität erhältlich.

Auch die Fleischerei Kühn aus Westerenger und Hof Reinkensmeyer aus Herford haben sich dem Netzwerk angeschlossen und bieten eine Auswahl ihrer Waren online an.

Lieferkühlbox wird mehrfach verwendet

Matthias Kühn ist überzeugt von der nachhaltigen Idee, die Wochenmarkt von anderen Bestelldiensten unterscheidet. »Der Lieferservice fährt eine optimierte Route mit etwa 50 Kunden an und verteilt dabei Waren aus mehreren Betrieben. Das spart eine beachtliche Menge Individualverkehr ein«, erklärt der Fleischermeister. Die Lieferkühlbox und eine Reihe der Umverpackungen sind Mehrwegprodukte, die bei der nächsten Lieferung auch wieder mitgenommen werden. Pro 100 Kilogramm eingesammelten Altpapiers pflanzt Wochenmarkt 24 einen Baum.

»Es wird bei der Verpackung wirklich drauf geachtet, so viel wie eben nötig und so wenig wie möglich zu verwenden. Das entspricht dem Zeitgeist und dem Wunsch unserer Kunden«, bestätigt auch Landwirt André Reinkensmeyer.

Tagesfrische Lieferung ohne Zwischenhandel

So funktioniert’s: die georderten Waren werden von den beteiligten Unternehmen zum Logistikzentrum nach Bielefeld gebracht, wo sie für die Kunden konfektioniert und auf die Lieferrouten verteilt werden. Geliefert wird tagesfrisch und ohne Zwischenhandel, so dass marktfähige Preise gewährleistet werden können.

»Die Welt wird digitaler. Wir möchten noch mehr Service bieten und als stationärer Handel natürlich weiterhin greifbar sein«, sagt Matthias Kühn. »Der Gedanke, online zu gehen, war schon lange da. Aber das allein in Angriff zu nehmen ist sehr aufwendig«, sagt Nicole Reinkensmeyer. Begeistert sei sie vom Konzept. »Man tritt einer Genossenschaft bei«, so die Hofbetreiberin.

Geiz ist geil steht nicht mehr im Fokus

Bei Wochenmarkt 24 gehe es um Nachhaltigkeit, um kurze Wege und Frische und die Stärkung regionaler Familien- und Handwerksbetriebe. »Wir erleben derzeit eine grüne Bewegung. Der Gedanke ›Geiz ist geil‹ steht beim Lebensmittelkauf zum Glück nicht mehr im Fokus«, sagt Kühn und zeigt sich zuversichtlich, dass das innovative Projekt sich ausweiten lässt.

Bisher sind Bielefeld, Gütersloh, Verl, Versmold und Rheda-Wiedenbrück an das Routensystem angeschlossen, der Kreis Herford noch nicht. »Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Interessenten auf der Homepage registrieren, damit Routen aufgestellt und weitere Lieferbezirke freigeschaltet werden können«, erklärt Matthias Kühn.

Kommentare

Reimann  wrote: 08.08.2019 23:39
Lieferung aber nicht im Kreis Herford
Ich habe vor einiger Zeit einen TV Bericht zu Wochenmarkt24 gesehen. Ein tolles Konzept.. leider lieferte man nicht in den Kreis Herford... ich sollte per Newsletter info bekommen wenn es soweit ist.. das ist jetzt sicher ein halbes Jahr... ich warte immer noch...
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6833852?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Trier: Auto erfasst und tötet zwei Menschen in Fußgängerzone
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker