Familien Schierholz und Klumpe beim Speed-Stacking in Spanien erfolgreich
Gut gebechert: Engeraner holen WM-Titel

Enger (WB/gge). Die neue Weltmeisterin im Speed-Stacking (Becherstapeln) kommt aus Enger. Heike Schierholz (55) hat im spanischen Mollina in ihrer Altersklasse (Masters IV) im Cycle, der einzigen Disziplin mit Zehnertürmen, den 1. Platz belegt.

Sonntag, 05.05.2019, 12:55 Uhr aktualisiert: 05.05.2019, 12:58 Uhr

»Endlich, nach zehn Jahren, habe ich es auch im Einzel geschafft«, meinte Heike Schierholz nach ihrem Sieg in der Königsdisziplin. Im Team war sie schon mehrfach erfolgreich gewesen. Ihr Motto hat sich bewährt: »Never give up« (Gib niemals auf). Zur Belohnung gab’s neben Medaillen für sie auch noch ein Kunstwerk – und zwar einen besonders gestalteten Becher.

Gemeinsam mit Heike Schierholz war auch ihr Sohn Dustin (17) mit an die Costa del Sol zu den World Sport Stacking Championships gefahren. Er wurde zusammen mit Fabian Klumpe (18) aus Enger und anderen Mitspielern aus Salzkotten und Quickborn zweimal Weltmeister, in der Zeitstaffel und »Head to Head«. Außerdem erreichten Dustin und Fabian alle Einzel-Finale.

Andrea Klumpe (50), Fabians Mutter, war ebenfalls erfolgreich. Sie wurde Vize-Weltmeisterin in der Altersklasse Masters III im Drei-drei-drei-Stack. »Es war wie im Olympischen Dorf«, sagte sie nach Abschluss der dreitätigen Wettkämpfe. Besonders gefallen hat ihr die WM-Atmosphäre mit zahlreichen Zuschauern auf den Rängen des Sport-Jugendcenters mit Freibad und Kontaktmöglichkeiten unter allen WM-Teilnehmern.

300 Speed-Stacker aus 21 Ländern

Knapp 300 Speed-Stacker aus 21 Ländern waren nach Spanien gekommen. 57 allein aus Deutschland, darunter auch die vier aus Enger.

Letztere traten in insgesamt acht Disziplinen an. Allerdings blieb auch noch Zeit für Ausflüge nach Sevilla und Málaga. In El Torcal (Andalusien), einem 1171 Hektar großen Naturschutzgebiet wenige Kilometer südlich der 40.000 Einwohner zählenden Stadt Antequera, faszinierte Heike Schierholz der Steinerne Garten besonders. Die teils skurril anmutenden Karstformationen aus bis zu 150 Millionen Jahre altem Kalkstein wirken wie Außenkulissen eines Fantasy- oder Science-Fiction-Films. »Wir sind drei Stunden durchs Gebirge gewandert«, berichtete sie.

Speed-Stacking ist ein Geschicklichkeitssport, bei dem die Akteure mit einem Satz von zwölf geformten Bechern Pyramiden in einer bestimmten Reihenfolge auf- und wieder abstapeln. Dabei versuchen sie, möglichst schnell und fehlerfrei zu sein. Der Zeitrekord in der Disziplin von Vizeweltmeisterin Andrea Klumpe aus Enger liegt bei 1,43 Sekunden.

Heike Schierholz lehrt das Speed Stacking seit zehn Jahren im Offenen Ganztag (OGS) an der Grundschule Enger-Mitte und beim TVC Enger, dessen Training mittwochs von 18 bis 19 Uhr in der Realschule stattfindet. Interessiere sind dort jederzeit willkommen. Auch informiert Heile Schierholz über ihren Sport unter Telefon 05224/79407.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6588217?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Amokfahrt in Trier: Fünf Menschen getötet, viele verletzt
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker