Tische für den 30. Juni können ab sofort reserviert werden
Picknick in der Maiwiese

Enger (WB). Frisches Obst, liebevoll dekorierte Tische, dazu ein Gläschen Wein sowie Blumen aus dem eigenen Garten als Sträuße auf den Tischen und als Kränze im Haar – was die Kreativität anbelangt, sind den Teilnehmern des Maiwiesenpicknicks keine Grenzen gesetzt.

Freitag, 03.05.2019, 15:28 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 15:32 Uhr
Essen und Trinken im Grünen: Zum fünften Mal laden der Stammtisch Barmeierplatz und die Stadt Enger zum Maiwiesenpicknick ein. Für musikalische Unternalung und Kinderprogramm ist gesorgt. Tische können jetzt im Rathaus reserviert werden.

Für Sonntag, 30. Juni, laden der Stammtisch Barmeierplatz und die Stadt Enger gemeinsam als Veranstalter jeden Interessierten von 12 bis 15 Uhr zum Bürgerpicknick ein. Es ist bereits das fünfte Mal, dass man sich zu diesem Anlass in der Maiwiese trifft.

Musikalische Untermalung und eine Bewegungsaktion gehören erneut zum Programm. Sportgeräte und Spielzeug für Kinder sind neben dem 2018 eröffneten Wasserspielplatz die Höhepunkte für Kinder an diesem Familientag. Reichlich Bierzeltgarnituren und Picknickdecken stehen kostenlos bereit. Kaffee, Wein und Sekt können Besucher vor Ort erwerben. Speisen und Tischdekorationen bringt jeder selbst mit. Der schönste Tisch wird um 13.30 Uhr prämiert, die drei schönsten Tische erhalten einen Preis.

Tischreservierungen sind möglich bei Eckhard Assler unter der Telefonnummer 05224/980035 oder per Mail: e.assler@enger.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584296?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker